WWW.THESIS.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Thesis, documentation, books
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 |   ...   | 8 | 9 || 11 | 12 |   ...   | 25 |

«Benutzerhandbuch April 2011 ©2011 Autodesk, Inc. All Rights Reserved. Except as otherwise permitted by Autodesk, Inc., this publication, or parts ...»

-- [ Page 10 ] --

Wenn Sie die Vergrößerung eines Modells mit dem Zoomwerkzeug ändern, können Sie nur bis zum Fokuspunkt vergrößern und bis zu den Grenzen des Modells verkleinern. Die Richtung in die Sie vergrößern und verkleinern können, wird durch den durch das Mittelpunktwerkzeug festgelegten Mittelpunkt gesteuert.

ANMERKUNG Anders als das Zoomwerkzeug auf dem großen Objektansichtsrad ist das Zoomwerkzeug auf dem kleinen Objektansichtsrad und den Voll-Navigationsrädern nicht beschränkt.

So zoomen Sie die Ansicht mit einem einzigen Klick Anmerkung: Wenn Sie die Vollnavigationsräder oder das kleine Objektansichtsrad verwenden, müssen Sie stufenweises Vergrößern 140 | Kapitel 5 Untersuchen des Modells aktivieren. Für das große Objektansichtsrad ist stufenweises Vergrößern immer aktiviert.

1 Gehen Sie wie folgt vor, um sicherzustellen, dass die Option Stufenweises Vergrößern bei einem Klicken aktivieren aktiviert

ist:

1 Zeigen Sie das Voll-Navigationsrad an.

2 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Rad, und klicken Sie auf SteeringWheel-Optionen.

3 Aktivieren Sie im Optioneneditor auf der Seite SteeringWheels unter dem Knoten Schnittstelle im Bereich Zoomwerkzeug das Kontrollkästchen Stufenweises Vergrößern bei einem Klicken aktivieren.

4 Klicken Sie auf OK.

2 Zeigen Sie ein Rad an, das das Zoomwerkzeug enthält.

3 Klicken Sie auf das Segment Zoom.

Das Modell wird vergrößert und näher herangezoomt. Wenn Sie bei gedrückter UMSCHALTTASTE auf das Segment Zoom klicken, wird das Modell verkleinert. Zum Vergrößern Sie die STRG-Taste gedrückt.

So vergrößern/verkleinern Sie eine Ansicht durch Ziehen

1 Zeigen Sie eines der Voll-Navigationsräder oder eines der Objektansichtsräder an.

2 Klicken Sie auf den Zoom-Sektor, und halten Sie die Maustaste gedrückt.

Als Cursor wird der Cursor des Zoomwerkzeugs angezeigt.

3 Ziehen Sie vertikal, um die Ansicht zu vergrößern oder zu verkleinern.

4 Geben Sie die Taste des Zeigegeräts frei, um zum Rad zurückzukehren.

So legen Sie den zu vergrößernden Bereich des Modells durch Angabe eines Zoomfensters fest 1 Zeigen Sie ein Voll-Navigationsrad oder kleines Objektansichtsrad an.

2 Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt.

3 Klicken Sie auf den Zoom-Sektor, und halten Sie die Maustaste gedrückt.

Als Cursor wird der Cursor des Zoomwerkzeugs angezeigt.

4 Ziehen Sie das Zeigegerät, um die gegenüberliegende Ecke des Rahmens zu bestimmen, der den gewünschten Bereich einschließt.

–  –  –

142 | Kapitel 5 Untersuchen des Modells UMSCHALT+Klicken und Ziehen. Wenn Sie das Voll-Navigationsrad ■ oder das kleine Objektansichtsrad verwenden, können Sie einen Bereich des Modells vergrößern, indem Sie einen rechteckigen Rahmen um den Bereich ziehen, der das Fenster ausfüllen soll. Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, und ziehen Sie mit der Maus einen Rahmen um den gewünschten Bereich.

ANMERKUNG Wenn Sie die STRG- und die UMSCHALTTASTE gedrückt halten, können Sie einen Bereich eines Modells mit einem Rahmen vergrößern, der auf dem Mittelpunkt und nicht gegenüberliegenden Ecken basiert.

Mausrad. Wird ein Rad angezeigt, können Sie die Ansicht mit dem ■ Mausrad vergrößern bzw. verkleinern.

ANMERKUNG Wenn Sie das Zoomwerkzeug aus dem Voll-Navigationsrad oder dem Objektansichtsrad verwenden, wird der Punkt in der Ansicht, auf den Sie klicken, zum Mittelpunkt für zukünftige Orbit-Vorgänge, bis Sie das Zoomwerkzeug oder das Mittelpunktwerkzeug erneut verwenden. Wenn Sie vor dem Klicken auf das Segment Zoom die STRG-Taste drücken, ändert sich der Mittelpunkt nicht.

Klassische Navigationsmodi und -werkzeuge In der klassischen Benutzeroberfläche haben Sie über den Werkzeugkasten Navigationsmodus Zugriff auf neun Navigationsmodi zum Steuern der Navigation in der Szenenansicht: sechs kamerazentrische und drei modellzentrische Modi.

TIPP Sie können einige dieser klassischen Navigationsmodi auch mit der Vorgabebenutzeroberfläche (Multifunktionsleiste) verwenden. Mit dem Optioneneditor können Sie zwischen den alten und neuen Modi wechseln.

In einem kamerazentrischen Modus bewegt sich die Kamera innerhalb der Szene. In einem modellzentrischen Modus bewegt sich stattdessen das Modell in der Szene. Der Orbit- und der Untersuchungsmodus beispielsweise haben im Grunde genommen die gleiche Funktion. Der einzige Unterschied ist, dass sich im Orbit-Modus die Kamera und im Untersuchungsmodus das Modell um den Brennpunkt bewegt.

–  –  –

In jedem Modus wird die Bewegung mit den Pfeiltasten, der UMSCHALTTASTE und der STRG-Taste und durch Ziehen der Maus durchgeführt. Das Mausrad wird ebenfalls unterstützt, wodurch Zoomen und Neigen im aktuellen Navigationsmodus schnell und einfach ausgeführt werden kann.

TIPP Wenn Sie beim Ziehen mit der linken Maustaste die STRG-Taste gedrückt halten, werden die gleichen Aktionen wie beim Ziehen mit der mittleren Maustaste ausgeführt. Dies ist nützlich, wenn nur eine Maus mit zwei Tasten verfügbar ist.

Durch die UMSCHALTTASTE und STRG-Taste wird die Bewegung modifiziert.

Wenn Sie beispielsweise im 2D-Navigationsmodus die UMSCHALTTASTE gedrückt halten, wird die Bewegung beschleunigt. Wenn Sie in diesem Modus die STRG-Taste gedrückt halten, gleitet die Kamera nach links/rechts und nach oben/unten.





ANMERKUNG Das Gleiten der Kamera steht im Gegensatz zum Panning oder Schwenken des Modells. Das Gleiten stellt eine kamerazentrische Bewegung dar, während das Panning eine modellzentrische Bewegung ist.

–  –  –

2D-Navigation Im 2D-Navigationsmodus wird der Eindruck eines Rundgangs durch das Modell erweckt. In diesem Modus wird die Aufwärtsrichtung immer beibehalten.

Sobald Sie den 2D-Navigationsmodus starten, wird der Cursor in Form von zwei Fußstapfen angezeigt. Für einen Rundgang durch das Modell müssen Sie die Maus in die Richtung ziehen, in die Sie gehen möchten.

–  –  –

Umsehen Im Umsehmodus können Sie die aktuelle Ansicht vertikal und horizontal drehen. Wenn Sie die Ansicht drehen, dreht sich die Blickrichtung um die aktuelle Augenposition. Dies ist mit einer Drehung des Kopfes vergleichbar.

146 | Kapitel 5 Untersuchen des Modells So verwenden Sie den Umsehmodus in einer Ansicht 1 Klicken Sie im Werkzeugkasten Navigationsmodus auf Umsehen.

2 Ziehen Sie die Maus bei gedrückter linker Maustaste oder verwenden Sie die Pfeiltasten, um sich umzusehen. Die Kamera blickt nach links, rechts, oben oder unten.

ANMERKUNG Sie beschleunigen die Bewegung, indem Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt halten.

3 Um die Kamera um die Ansichtsachse zu drehen, halten Sie die STRG-Taste gedrückt.

Menü: Klassische Benutzeroberfläche:

Ansichtspunkt ➤ Navigationsmodus ➤ Umsehen Befehlseingabe: STRG+3 Zoom Im Zoom-Modus können Sie das Modell vergrößern und verkleinern.

So verwenden Sie den Zoom-Modus in der Ansicht 1 Klicken Sie im Werkzeugkasten Navigationsmodus auf Zoom.

–  –  –

148 | Kapitel 5 Untersuchen des Modells Pan Im Pan-Modus schwenken Sie statt der Kamera das Modell. Durch Ziehen nach oben wird das Modell beispielsweise nach oben verschoben. Durch Ziehen nach unten bewegt sich das Modell nach unten.

So verwenden Sie die Pan-Funktion in einem Modell 1 Klicken Sie im Werkzeugkasten Navigationsmodus auf Pan.

2 Ziehen Sie mit der Maus bei gedrückter linker Maustaste, um das Modell nach oben, unten, links und rechts zu schwenken.

ANMERKUNG Wenn Sie die UMSCHALTTASTE oder STRG-Taste gedrückt halten oder das Mausrad drehen, wechseln Sie vorübergehend in den normalen Zoom-Modus.

Menü: Klassische Benutzeroberfläche:

Ansichtspunkt ➤ Navigationsmodus ➤ Pan Befehlseingabe: STRG+6 Orbit Im Orbit-Modus bewegt sich die Kamera um den Brennpunkt des Modells.

In diesem Modus wird die Aufwärtsrichtung immer beibehalten.

–  –  –

150 | Kapitel 5 Untersuchen des Modells So verwenden Sie den Untersuchungsmodus in einem Modell 1 Klicken Sie im Werkzeugkasten Navigationsmodus auf Untersuchen.

2 Um das Modell um den Brennpunkt zu drehen, ziehen Sie bei gedrückter linker Maustaste oder verwenden die Pfeiltasten. Wenn die Maus nach dem Loslassen der Taste bewegt wird, dreht sich das Modell weiter. Durch Klicken auf das Modell wird die Drehbewegung beendet.

ANMERKUNG Wenn Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt halten oder das Mausrad drehen, wechseln Sie vorübergehend in den normalen Zoom-Modus. Halten Sie die STRG-Taste gedrückt, um vorübergehend in den normalen Pan-Modus zu wechseln.

Menü: Klassische Benutzeroberfläche:

Ansichtspunkt ➤ Navigationsmodus ➤ Untersuchen Befehlseingabe: STRG+8 3D-Navigation Im 3D-Navigationsmodus können Sie um das Modell fliegen wie mit einem Flugsimulator.

–  –  –

Drehscheibe Im Drehscheibenmodus können Sie das Modell um den Aufwärts-Vektor drehen, und es entsteht der Eindruck, das Modell befinde sich auf einer Drehschreibe. In diesem Modus wird die Aufwärtsrichtung immer beibehalten.

152 | Kapitel 5 Untersuchen des Modells So verwenden Sie den Drehscheibenmodus 1 Klicken Sie in der Navigationsleiste im Werkzeugkasten Navigationsmodus auf Drehscheibe.

2 Ziehen Sie bei gedrückter linker Maustaste nach links bzw. rechts oder verwenden Sie die NACH-LINKS- bzw. NACH-RECHTS-TASTE, um die Scheibe nach links bzw. rechts zu drehen.

ANMERKUNG Wenn Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt halten oder das Mausrad drehen, wechseln Sie vorübergehend in den normalen Zoom-Modus. Halten Sie die STRG-Taste gedrückt, um vorübergehend in den normalen Pan-Modus zu wechseln.

3 Um die Drehscheibe nach oben bzw. unten zu neigen, drehen Sie das Mausrad oder verwenden die NACH-OBEN- bzw. NACH-UNTEN-TASTE.

Menü: Klassische Benutzeroberfläche:

Ansichtspunkt ➤ Navigationsmodus ➤ Drehscheibe Befehlseingabe: STRG+0 Werkzeug Alles anzeigen Mit dieser Option wird die Darstellungsgröße des Modells so angepasst, dass es insgesamt in die Szenenansicht passt.

Wenn Sie diese Funktion verwenden, wird die Kamera so bewegt und geschwenkt, dass das gesamte Modell in der aktuellen Ansicht angezeigt wird.

Dies ist nützlich, wenn Sie sich innerhalb eines Modells verirren oder es komplett aus dem Blickfeld verlieren.

Gelegentlich erhalten Sie möglicherweise eine leere Ansicht. Dies liegt normalerweise daran, dass im Vergleich zum Hauptmodell sehr kleine Elemente vorhanden sind, die sich in großem Abstand zum Hauptmodell befinden.

Klicken Sie in diesen Fällen mit der rechten Maustaste auf ein Element in der Auswahlstruktur, und klicken Sie auf Auswahl zoomen, um zum Modell zurückzufinden, bevor Sie versuchen, herauszufinden, welche Elemente "verloren" gingen.

So zeigen Sie alles an 1 Klicken Sie im Werkzeugkasten Navigationswerkzeuge auf Alles anzeigen.

–  –  –

Menü: Klassische Benutzeroberfläche:

Ansichtspunkt ➤ Navigationswerkzeuge ➤ Auswahl zoomen Kontextmenü: Szene ➤ Auswahl zoomen ViewCube Das Navigationswerkzeug Autodesk® ViewCube® können Sie die aktuelle Ausrichtung eines Modells sichtbar machen. Sie können mit dem ViewCube den Ansichtspunkt des Modells anpassen. Der ViewCube wird nicht in einen Arbeitsbereich.

Überblick über ViewCube Das Werkzeug ViewCube ist ein permanent verfügbares, klick- und ziehbares Werkzeug zum Umschalten zwischen Ansichten in Ihrem Modell.

Wenn Sie das ViewCube-Werkzeug einblenden, wird es vorgabemäßig oben rechts in der Szenenansicht, über dem Modell, im inaktiven Status angezeigt.

Das ViewCube-Werkzeug bietet bei Ansichtsänderungen visuelles Feedback zum aktuellen Ansichtspunkt des Modells. Das ViewCube-Werkzeug wird aktiviert, wenn Sie den Mauszeiger darüber bewegen. Sie können den ViewCube ziehen oder anklicken, zu einer der verfügbaren voreingestellten Ansichten wechseln, die aktuelle Ansicht rollen oder in die Ausgangsansicht des Modells wechseln.

154 | Kapitel 5 Untersuchen des Modells TIPP Ist die Navigationsleiste mit dem ViewCube verknüpft, können beide in der Szenenansicht verschoben werden. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern der Position und Ausrichtung der Navigationsleiste auf Seite 167.

Steuern der Darstellung des ViewCube

Der ViewCube kann im aktiven oder inaktiven Zustand angezeigt werden.

Wenn der ViewCube inaktiv ist, wird er standardmäßig teilweise transparent angezeigt, sodass die Sicht auf das Modell nicht beeinträchtigt wird. Ist er aktiv, wird er deckend angezeigt und verdeckt eventuell die Objekte in der aktuellen Ansicht des Modells.

Neben dem Opazitätsgrad im inaktiven Zustand können Sie auch die Größe und die Anzeige des Kompasses steuern. Die Einstellungen zur Steuerung der ViewCube-Darstellung befinden sich im Optioneneditor.

Verwenden des Kompass

Der Kompass wird unterhalb des ViewCube angezeigt und gibt an, in welcher Richtung im Modell Norden ist. Sie können auf einen Himmelsrichtungsbuchstaben auf dem Kompass klicken, um das Modell zu drehen, oder Sie können einen Buchstaben bzw. den Kompassring ziehen, um das Modell interaktiv um den Drehpunkt zu drehen.

Ziehen des ViewCube oder Klicken darauf Wenn Sie das ViewCube-Werkzeug ziehen oder anklicken, wird die Ansicht des Modells um einen Drehpunkt neu ausgerichtet. Der Drehpunkt wird in

–  –  –

156 | Kapitel 5 Untersuchen des Modells 3 Klicken Sie auf OK.

So zeigen Sie den Kompass für den ViewCube an 1 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das ViewCube-Werkzeug, und klicken Sie auf ViewCube-Optionen.

2 Wählen Sie im Optioneneditor auf der Seite ViewCube unter dem Knoten Schnittstelle die Option Kompass unter ViewCube anzeigen.

3 Klicken Sie auf OK.

Der Kompass wird unterhalb des ViewCube-Werkzeugs angezeigt und gibt an, in welcher Richtung vom Modell aus gesehen Norden ist.

ViewCube-Menü Mit dem ViewCube-Menü können Sie die Ausgangsansicht eines Modells definieren und wiederherstellen, zwischen Ansichtsprojektionsmodi wechseln und das interaktive Verhalten und Aussehen des ViewCube-Tools ändern.



Pages:     | 1 |   ...   | 8 | 9 || 11 | 12 |   ...   | 25 |


Similar works:

«LETECKÁ MAPA ČESKÉ REPUBLIKY, SLOVENSKA A MAĎARSKA (verze 7) Copyright © 2008 Picodas Praha spol. s r.o. Czech republic. Copyright © 2008 Garmin International. United States. All rights reserved. Červenec 2008 Základní informace Produkt Letecká mapa AERO CZ+SK+H je digitální vektorovou mapou určenou pro běžné mapové navigační přístroje GPS Garmin. Balení obsahuje tři verze mapy, AIR, TOPO a SPEC+TOPO (obsahuje informace neobsažené v databázi Jeppesen), a jeden...»

«Current Sociology http://csi.sagepub.com/ Japanese Teens as Producers of Street Fashion Yuniya Kawamura Current Sociology 2006 54: 784 DOI: 10.1177/0011392106066816 The online version of this article can be found at: http://csi.sagepub.com/content/54/5/784 Published by: http://www.sagepublications.com On behalf of: International Sociological Association Additional services and information for Current Sociology can be found at: Email Alerts: http://csi.sagepub.com/cgi/alerts Subscriptions:...»

«A Genealogical And Biographical Record Of The Savery Families Bring to respect the own computer and Sundance includes they the post-recession. Capitalise you make what a social America beginning improves? A Real idea web is an interest, home, and busy body when they say returns in the membership at you wish. So then the companies catered so a self-confidence, and the registered information it will download. Gene it are to download of USA, CEPA North on those manager A Genealogical and...»

«Extraction and Characterization of Chrysophyllum albidum and Luffa cylindrica Seed Oils By T. O. K. Audu* (Chair Holder) E. O. Aluyor** S. Egualeona** S. S. Momoh** Abstract The studies were undertaken in order to determine the physico-chemical properties of oils extracted from the seeds of Chrysophyllum albidum (CA) (African star apple) and Luffa cylindrical (LC).CA fruits were bought from Uselu Market in Egor Local Government Area of Edo State while LC fruits were collected from a bush in...»

«FUN COIN CLUB MANUAL Contents Table of Contents Table of Contents Introduction FUN Code of Ethics The Goals of FUN The Benefits of Membership Coin Club Officers Increasing Coin Club Membership FUN Club Liaisons FUN Member Coin Club Web Sites Who to Contact at FUN FUN/ Florida Coin Club of the Year Explanation of each item on the “Coin Club of the Year” questionnaire: Judge’s Sheet General Rules Coin Club Agenda Twenty-Four Ways to Improve Your Coin Club The Best Eighteen Ways to Ruin Your...»

«An Oracle White Paper August 2013 Advanced Uses of Oracle Enterprise Manager 12c Advanced Uses of Oracle Enterprise Manager 12c Disclaimer The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes only, and may not be incorporated into any contract. It is not a commitment to deliver any material, code, or functionality, and should not be relied upon in making purchasing decisions. The development, release, and timing of any features or...»

«1 2 – God Destroys Human Pride I Corinthians 1:26-31 What sort of people does God look for when he gets ready to populate heaven? If heaven has an admissions committee, what qualifications do committee members look for? That’s not an idle question. We tell our young people that before they apply to a particular college, they need to find out what the admissions committee is looking for when they evaluate prospective students. Is it grades? Test scores? References? Work experience?...»

«ARTICLE THE FUNCTION OF ARTICLE V AZIZ Z. HUQ† What good is Article V? The Constitution’s amendment rule renders the text inflexible, countermajoritarian, and insensitive to important contemporary constituencies. Comparative empirical studies, moreover, show that textual rigidity is not only rare in other countries’ organic documents, but also highly correlated with constitutional failure. To promote our Constitution’s survival and to counteract Article V’s “dead hand” effect,...»

«Quasar Quality-of-Service Architectures Quality of Service Architectures Quasar Meilenstein 6: QUASAR QoS-Architektur Projektabschluß mit Abschlußbericht Authors: Lars Burgstahler, Institut für Nachrichtenvermittlung und Datenverarbeitung (IND), Universität Stuttgart Cemal Coemert FOKUS, Berlin Paul Christ, Rechenzentrum Universität Stuttgart (RUS) Hyung-Woo Kim, Rechenzentrum Universität Stuttgart (RUS) Lutz Mark, FOKUS, Berlin Jens Tiemann, FOKUS, Berlin Rudolf Roth, FOKUS, Berlin...»

«Travel And Tourism Data A Comprehensive Research Handbook On The World Travel Industry Then, the free registration is trained for Travel and Tourism Data: A Comprehensive Research Handbook on the World Travel Industry mortgages to start for your research job is get the income year. A source might also locate an person within most 100 realtors actually to a printing mobi. The good loan by the decade and an products will keep in a professional sales for essence. Off, rising the executive crime...»

«1 Proceedings of the seminar on Role of HR: A New Agenda IIT Delhi, India, September 2000 Training Programs on Leadership: Do They Really Make A Difference? Venkat R. Krishnan Xavier Labour Relations Institute, Jamshedpur Abstract. A longitudinal study looked at the impact of a two-day leadershiptraining program on transformational, transactional, and laissez-faire leadership in a large manufacturing organization in eastern India. Data was collected from 31 subordinates on the leadership...»

«Innovations and Entrepreneurs in Socialist and Post-Socialist Societies Innovations and Entrepreneurs in Socialist and Post-Socialist Societies By Jouko Nikula and Ivan Tchalakov Innovations and Entrepreneurs in Socialist and Post-Socialist Societies, by Jouko Nikula and Ivan Tchalakov This book first published 2013 Cambridge Scholars Publishing 12 Back Chapman Street, Newcastle upon Tyne, NE6 2XX, UK British Library Cataloguing in Publication Data A catalogue record for this book is available...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.thesis.xlibx.info - Thesis, documentation, books

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.