WWW.THESIS.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Thesis, documentation, books
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 |   ...   | 15 | 16 || 18 | 19 |   ...   | 25 |

«Benutzerhandbuch April 2011 ©2011 Autodesk, Inc. All Rights Reserved. Except as otherwise permitted by Autodesk, Inc., this publication, or parts ...»

-- [ Page 17 ] --

Suchgruppen funktionieren ganz ähnlich, enthalten allerdings Suchkriterien statt Auswahlergebnisse. Wenn Suchgruppen im Modell gespeichert sind, können Sie sie in Autodesk Navisworks verwenden, um die entsprechende Suche auszuführen und die daraus resultierenden Objekte auszuwählen.

Auswahlsätze und Suchgruppen können benannt sein und Kommentare enthalten. Sie können auch in der Szenenansicht mit Symbolen hervorgehoben werden, sodass beim Klicken auf eines der Symbole der Auswahlsatz im aktiven Auswahlsatz wiederhergestellt wird und alle Elemente darin erneut ausgewählt werden.

So wählen Sie Elemente aus einem Auswahlsatz oder einer Suchgruppe aus

–  –  –

240 | Kapitel 7 Überprüfen des Modells Objekteigenschaften Fenster Eigenschaften Das Fenster Eigenschaften ist ein fixierbares Fenster mit einer eigenen Registerkarte für jede Eigenschaftskategorie des aktuell ausgewählten Objekts.

Interne Dateieigenschaften wie Transformation und Geometrieeigenschaften werden vorgabemäßig nicht angezeigt. Im Optioneneditor können Sie die Anzeige dieser Elemente aktivieren.

So blenden Sie das Fenster Eigenschaften ein und aus Klicken Sie auf Registerkarte Ansicht Gruppe ➤ Arbeitsbereich ■ Dropdown-Liste ➤ Fenster, und aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Eigenschaften.

Menü: Klassische Benutzeroberfläche:

Ansicht ➤ Steuerleisten ➤ Eigenschaften Befehlseingabe: UMSCHALT + F7

–  –  –

Zurücksetzen von Objektattributen In Navisworks Freedom 2012 ist eine Option vorhanden, mit der Objektattribute wieder in den Zustand zurückversetzt werden können, in dem sie sich beim Import aus den ursprünglichen CAD-Dateien befunden haben.

Dadurch werden sämtliche Überschreibungen von Farbe, Transparenz und Transformation entfernt, die möglicherweise in Navisworks Manage oder Navisworks Simulate angewendet wurden.

Wiederherstellen der ursprünglichen Werte In Autodesk Navisworks können Sie die Objektattribute wieder auf die Werte der ursprünglichen CAD-Dateien zurücksetzen.

242 | Kapitel 7 Überprüfen des Modells So stellen Sie die ursprüngliche Darstellung eines Objekts oder einer Objektgruppe in Ihrer Szene wieder her Anmerkung: Es ist nicht möglich, Farben unabhängig von den Transparenzen wiederherzustellen.

1 Wählen Sie die gewünschten Objekte in der Szenenansicht aus.

2 Wählen Sie Registerkarte Elementwerkzeuge ➤ Gruppe Darstellung ➤

–  –  –

So setzen Sie die Darstellung aller Objekte in Ihrer Szene zurück Anmerkung: Es ist nicht möglich, Farben unabhängig von den Transparenzen wiederherzustellen.

■ Wählen Sie Registerkarte Start ➤ Gruppe Projekt ➤ Dropdown-Liste

–  –  –

So setzen Sie die Transformation eines Objekts oder einer Objektgruppe in Ihrer Szene zurück 1 Wählen Sie die gewünschten Objekte in der Szenenansicht aus.

2 Klicken Sie auf Registerkarte Elementwerkzeuge ➤ Gruppe

–  –  –

So setzen Sie die Transformation aller Objekte in Ihrer Szene zurück Wählen Sie Registerkarte Start ➤ Gruppe Projekt ➤ Dropdown-Liste ■

–  –  –

Messwerkzeuge Mit den Messwerkzeugen können Sie Messungen zwischen Punkten in einem Element Ihres Modells vornehmen. Alle Messungen erfolgen in Anzeigeeinheiten auf Seite 102.

Die Messwerkzeuge und die Navigationswerkzeuge schließen sich gegenseitig aus (siehe Produktspezifische Navigationswerkzeuge auf Seite 118); das bedeutet, dass Sie während des Messens nicht navigieren können und umgekehrt.

–  –  –

Bei allen Messungen werden die X-, Y- und Z-Koordinaten der StartundEndpunkte in den Textfeldern unterhalb der Schaltflächen angezeigt, zusammen mit dem Unterschied und dem absoluten Abstand. Bei addierten Messungen wie Mehrpunkt oder Addiert zeigt das Feld Abstand den kumulierten Abstand aller in der Messung erfassten Punkte an.

ANMERKUNG Z-Koordinatenwerte sind für 2D-Blätter nicht verfügbar.

–  –  –

Messen Mithilfe der Messwerkzeuge können Sie lineare sowie Winkel- und Flächenmessungen vornehmen und automatisch den kürzesten Abstand zwischen zwei ausgewählten Objekten ermitteln.

ANMERKUNG Beim Messen müssen Sie auf einen Punkt in einem Element klicken, um den Punkt zu erfassen; beim Klicken auf den Hintergrund wird kein Punkt erfasst. Sie können einen Messbefehl jederzeit zurücksetzen, indem Sie anstatt mit der linken mit der rechten Maustaste in der Szenenansicht klicken. Dadurch starten Sie den Messbefehl ohne erfasste Punkte neu, genau so, als hätten Sie einen neuen Messtyp ausgewählt.

Die Endpunkte der Standardmesslinien werden in der Szenenansicht als kleine Kreuzsymbole und alle gemessenen Linien durch einfache Linien zwischen den erfassten Punkten dargestellt.

–  –  –

Die Farbe und Stärke der Messlinien können geändert werden, und die Anzeige der Bemaßungsbeschriftung in der Szenenansicht kann ein- und ausgeschaltet werden.

–  –  –

Bei abstandsbasierten Messungen erscheint die Bemaßungsbeschriftung an jedem einzelnen Liniensegment. Bei addierten Messungen zeigt sie den Gesamtwert an und erscheint am letzten Liniensegment. Der Text wird in Bezug zum Mittelpunkt der Linie angezeigt.





Bei Winkelmessungen enthält der Winkel eine Bogenangabe, wobei die Textmitte auf der unsichtbaren Linie liegt, die den Winkel zweiteilt. Wenn ein Winkel zu spitz ausfällt, erscheint die Beschriftung außerhalb. Die Beschriftung ist fix und bleibt auch bei der Vergrößerung bzw. Verkleinerung der Darstellung immer gleich groß, es sei denn, die Messlinien werden auf dem Bildschirm zu kurz dargestellt, um dem Bogen Platz zu bieten. In diesem Fall wird die Beschriftung angepasst.

246 | Kapitel 7 Überprüfen des Modells Im Optioneneditor können Sie die Anzeige der Bemaßungsbeschriftungen aktivieren und deaktivieren.

Bei Flächenmessungen wird die Bemaßungsbeschriftung in der Mitte der betreffenden Fläche positioniert.

Transformieren von Objekten mithilfe der Messwerkzeuge Mit Messwerkzeugen können Sie die aktuell ausgewählten Objekte verschieben und drehen.

So ändern Sie die Stärke und Farbe von Messlinien 1 Öffnen Sie das Fenster Messwerkzeuge, und klicken Sie auf Optionen.

2 Geben Sie im Optioneneditor auf der Seite Messen unter dem Knoten Schnittstelle im Feld Liniendicke die gewünschte Nummer ein.

3 Wählen Sie die gewünschte Farbe aus der Farbpalette. Messlinien sind vorgabemäßig weiß.

4 Klicken Sie auf OK.

So blenden Sie Bemaßungsbeschriftungen ein und aus 1 Öffnen Sie das Fenster Messwerkzeuge, und klicken Sie auf Optionen.

2 Aktivieren Sie im Optioneneditor auf der Seite Messen unter dem Knoten Schnittstelle das Kontrollkästchen Messwerte in Szenenansicht anzeigen.

3 Klicken Sie auf OK.

So messen Sie einen Abstand zwischen zwei Punkten 1 Klicken Sie auf Registerkarte Überprüfung ➤ Gruppe Messen ➤ Dropdown-Liste Messen ➤ Punkt-zu-Punkt.

2 Klicken Sie in der Szenenansicht auf den Start- und Endpunkt des betreffenden Abstands.

In der optionalen Bemaßungsbeschriftung wird der gemessene Abstand angezeigt.

–  –  –

1 Klicken Sie auf Registerkarte Überprüfung ➤ Gruppe Messen ➤ Dropdown-Liste Messen ➤ Punkt-zu-mehreren-Punkten.

2 Klicken Sie auf den Startpunkt und den ersten Endpunkt des betreffenden Abstands. Zwischen den beiden Punkten wird eine Messlinie angezeigt.

3 Klicken Sie, um den nächsten zu messenden Endpunkt zu erfassen.

4 Wiederholen Sie diesen Vorgang, um alle Endpunkte zu messen. In der optionalen Bemaßungsbeschriftung wird grundsätzlich der gemessene Abstand angezeigt. Der Startpunkt bleibt bei allen Messungen gleich.

TIPP Wenn Sie den Startpunkt ändern möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Szenenansicht, und wählen Sie einen neuen Startpunkt.

Menü: Klassische Benutzeroberfläche: Überprüfung ➤ Messen ➤ Punkt-zu-mehreren-Punkten

–  –  –

248 | Kapitel 7 Überprüfen des Modells TIPP Wenn Sie den Startpunkt ändern möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Szenenansicht, und wählen Sie einen neuen Startpunkt.

Menü: Klassische Benutzeroberfläche: Überprüfung ➤ Messen ➤ Mehrpunkt So berechnen Sie den Winkel zwischen zwei Linien 1 Klicken Sie auf Registerkarte Überprüfung ➤ Gruppe Messen ➤ Dropdown-Liste Messen ➤ Winkel.

2 Klicken Sie auf einen Punkt auf der ersten Linie.

3 Klicken Sie auf die erste Linie, und zwar auf die Stelle, an der sie die zweite Linie schneidet.

4 Klicken Sie auf einen Punkt auf der zweiten Linie. In der optionalen Bemaßungsbeschriftung wird der berechnete Winkel zwischen den beiden Linien angezeigt.

Menü: Klassische Benutzeroberfläche: Überprüfung ➤ Messen ➤ Winkelmessung

–  –  –

250 | Kapitel 7 Überprüfen des Modells ANMERKUNG Damit Ihre Berechnungen stimmen, müssen sich alle Punkte auf derselben Ebene befinden.

Menü: Klassische Benutzeroberfläche: Überprüfung ➤ Messen ➤ Fläche So messen Sie den kürzesten Abstand zwischen zwei Objekten 1 Halten Sie die STRG-Taste gedrückt, und wählen Sie in der Szenenansicht mit dem Auswahlwerkzeug zwei Objekte aus.

2 Klicken Sie auf Registerkarte Überprüfung ➤ Gruppe Messen ➤ Kürzesten Abstand messen.

Die optionale Bemaßungsbeschriftung zeigt den kürzesten Abstand zwischen den ausgewählten Objekten an.

Menü: Klassische Benutzeroberfläche: Überprüfung ➤ Messen ➤ Kürzesten Abstand messen So messen Sie den kürzesten Abstand zwischen zwei parametrischen Objekten 1 Halten Sie die STRG-Taste gedrückt, und wählen Sie in der Szenenansicht mit dem Auswahlwerkzeug zwei parametrische Objekte aus.

2 Öffnen Sie das Fenster Messwerkzeuge, und klicken Sie auf Optionen.

3 Aktivieren Sie im Optioneneditor auf der Seite Messen unter dem Knoten Schnittstelle das Kontrollkästchen Mittellinien verwenden, und klicken Sie auf OK.

4 Klicken Sie auf Registerkarte Überprüfung ➤ Gruppe Messen ➤ Kürzesten Abstand messen.

Im Feld Abstand und der optionalen Bemaßungsbeschriftung wird der kürzeste Abstand zwischen den Mittellinien der ausgewählten parametrischen Objekte angezeigt.

–  –  –

Menü: Klassische Benutzeroberfläche: Überprüfung ➤ Messen ➤ Löschen So verschieben Sie ein Objekt mithilfe eines Messwerkzeugs

–  –  –

252 | Kapitel 7 Überprüfen des Modells ANMERKUNG Sie können nur einen Punkt in einem anderen Objekt der Szene auswählen. Die Auswahl von Punkten im "Raum" ist nicht zulässig.

Zur Neupositionierung eines Objekts im Raum können Sie entweder das Translations-Gizmo verwenden oder seine Transformation ändern. Bei der zweiten Option müssen Sie allerdings wissen, wie weit das Objekt genau verschoben werden soll.

6 Erweitern Sie die Gruppe Messen, und klicken Sie auf Ausgewählte Elemente transformieren, um das Objekt an den zweiten Punkt zu verschieben. Wenn mehrere Punkte in der Szene vorhanden sind, wird das Objekt bei jedem Klick auf Objekte transformieren an den nächsten Punkt verschoben.

Kommentare und Beschriftungen Anzeigen von Kommentaren und Beschriftungen Sie können in Autodesk Navisworks keine Kommentare, Redlining-Beschriftungen oder andere Beschriftungen hinzufügen, sie können an Ansichtspunkte angefügte Kommentare, Redlinings und Beschriftungen jedoch anzeigen.

–  –  –

Das Fenster Kommentare zeigt Name, Uhrzeit und Datum, Autor, ID; Status und Subjekt (bzw. erste Zeile) jedes Kommentars an. Mithilfe unterschiedlicher Symbole können Sie das Quellelement jedes einzelnen Kommentars auf den ersten Blick feststellen.

–  –  –

254 | Kapitel 7 Überprüfen des Modells 3 Wenn Sie auf die Quellelemente, in diesem Fall die Ansichtspunkte, klicken, werden die dazugehörigen Bemerkungen im Fenster Kommentare angezeigt.

–  –  –

Anzeigen von Redlining und Beschriftungen Zum Anzeigen von Redlining und Beschriftungen müssen Sie den Ansichtspunkt, der sie enthält, erneut aufrufen.

–  –  –

Verknüpfungen

In Autodesk Navisworks gibt es eine Vielzahl von Verknüpfungen:

ursprüngliche, aus programmeigenen CAD-Dateien konvertierte Verknüpfungen, durch Benutzer von Autodesk Navisworks hinzugefügte Verknüpfungen oder vom Programm automatisch erstellte Verknüpfungen (z. B. Verknüpfungen mit Ansichtspunkten).

256 | Kapitel 7 Überprüfen des Modells Verknüpfungen, die aus nativen CAD-Dateien konvertiert oder durch Benutzer von Autodesk Navisworks hinzugefügt wurden, werden als Objekteigenschaften behandelt. Das bedeutet, dass sie im Fenster Eigenschaften angezeigt werden.

Alle Verknüpfungen werden mit den Autodesk Navisworks-Dateien gespeichert, sodass sie auch bei Änderungen des Modells erhalten bleiben und von den Benutzern angezeigt werden können.

Verknüpfungskategorien Es gibt zwei Arten von Verknüpfungen: Standard und Benutzerdefiniert.

Standardverknüpfungen werden in die folgenden Kategorien unterteilt:

■ Hyperlink Beschriftung ■ Ansichtspunkte ■ Redlining-Beschriftungen ■ Vorgabemäßig werden alle Verknüpfungen außer Beschriftungen in der Szenenansicht durch Symbole dargestellt. Beschriftungen erscheinen hingegen als Text.

Wenn verfügbar, werden benutzerdefinierte Verknüpfungen vorgabemäßig in der Szenenansicht als Symbole dargestellt.

Im Optioneneditor können Sie die Anzeige der einzelnen Verknüpfungskategorien aktivieren bzw. deaktivieren und ihre Darstellung anpassen.

Anzeigen von Verknüpfungen Die Anzeige von Verknüpfungen in der Szenenansicht kann aktiviert und deaktiviert werden. Darüber hinaus können Sie auch bestimmen, welche Verknüpfungskategorien angezeigt werden sollen und welche nicht. Autodesk Navisworks speichert die ausgewählte Sichtbarkeitseinstellung zwischen Sitzungen.



Pages:     | 1 |   ...   | 15 | 16 || 18 | 19 |   ...   | 25 |


Similar works:

«ARTICLE 29 DATA PROTECTION WORKING PARTY 819/14/EN WP 215 Opinion 04/2014 on surveillance of electronic communications for intelligence and national security purposes Adopted on 10 April 2014 This Working Party was set up under Article 29 of Directive 95/46/EC. It is an independent European advisory body on data protection and privacy. Its tasks are described in Article 30 of Directive 95/46/EC and Article 15 of Directive 2002/58/EC. The secretariat is provided by Directorate C (Fundamental...»

«Goat meat comprises 63 percent of all red meat that is consumed worldwide. Currently, goats are the main source of animal protein in many North African and Middle Eastern nations, and are also important in Southeast Asia, the Caribbean, and other tropical regions. Cabrito, a delicacy in Central and South America, is meat from goat kids slaughtered when 1 to 3 months of age weighing less than 50 pounds. Chevon is meat from goat kids 6 to 9 months of age weighing from 50 to 75 pounds. With a...»

«DESTROYING THE DESTROYER OF YOUR DESTINY The Role(s) of Pentecostalism in Post-War Liberia Gwendolyn K. Heaner Thesis submitted for the degree of PhD in the Study of Religions Department of the Study of Religions The School of Oriental and African Studies University of London Declaration for PhD thesis I have read and understood regulation 17.9 of the Regulations for students of the School of Oriental and African Studies concerning plagiarism. I undertake that all the material presented for...»

«GPIB-PC User Manual for the IBM Personal Computer and Compatibles April 1988 Edition Part Number 320014-01 © Copyright 1984, 1994 National Instruments Corporation. All Rights Reserved. National Instruments Corporate Headquarters 6504 Bridge Point Parkway Austin, TX 78730-5039 (512) 794-0100 Technical support fax: (800) 328-2203 (512) 794-5678 Branch Offices: Australia (03) 879 9422, Austria (0662) 435986, Belgium 02/757.00.20, Canada (Ontario) (519) 622-9310, Canada (Québec) (514) 694-8521,...»

«Presented at ATI DeNOx – DeSOx conference Milan, 20 – 21 October 2005.Desulphurization Technology: Jet Bubbling Reactor CT-121 ing. Mogens Rübner-Petersen – Burmeister & Wain Energy A/S ing. Fabrizio Pollastro – STF s.p.a.1. Abstract The Chiyoda Thoroughbred 121 (CT-121) flue gas desulphurisation (FGD) plant is recognised in Japan and the USA as the most competitive wet scrubbing technology currently on the market. The principles of the CT-121 FGD process and the unique Jet Bubbling...»

«10 (1984) 43-52 Colloids and Surfaces, 43 Ebevier Science Publishers B.V., Amsterdam Printed in The Netherlands BOVINE SUBMAXILLARY MUCIN (BSM) ADSORPTION AT SOLID/ LIQUID INTERFACES AND SURFACE FORCES JACQUES EMILE PROUST, ADAM BASZKIN, ERIC PEREZ and MARIE MARTINE BOISSONNADE Physico-Chimie des Surfaces et des Membranes, Equipe de Recherche du CNRS associle d l’lJniversit& Renf Descartes, UER Biomkdicale, 45 rue des Saints-P&es, 75270 Paris Cedex 06 (France) (Received 6 October 1983;...»

«THOMSON REUTERS STREETEVENTS EDITED TRANSCRIPT TRIP Q1 2015 TripAdvisor Inc Earnings Call EVENT DATE/TIME: MAY 06, 2015 / 8:30PM GMT THOMSON REUTERS STREETEVENTS | www.streetevents.com | Contact Us ©2015 Thomson Reuters. All rights reserved. Republication or redistribution of Thomson Reuters content, including by framing or similar means, is prohibited without the prior written consent of Thomson Reuters. 'Thomson Reuters' and the Thomson Reuters logo are registered trademarks of Thomson...»

«Final Terms 6 June 2014 EUR 150,000,000 2.25 per cent. Fixed Rate Bearer Notes due 11 September 2017 Series 35224, Tranche 2 to be consolidated and form a single Series with and increase the aggregate principal amount of the EUR 500,000,000 2.25 per cent. Fixed Rate Bearer Notes due 11 September 2017, Series 35224, Tranche 1 issued on 9 September 2013 issued pursuant to the Euro 50,000,000,000 Debt Issuance Programme of Deutsche Pfandbriefbank AG Issue Price: 103.278% (plus accrued interest for...»

«РУКОВОДСТВО ПО ДОКТРИНАМ АРМИИ СПАСЕНИЯ РУКОВОДСТВО ПО ДОКТРИНАМ АРМИИ СПАСЕНИЯ международная штаб-квартира Армии Спасения Лондон, Соединенное Королевство Все права защищены © Генерал Армии Спасения, 2013 г. Издание 2010 г. История изданий The Doctrines and Disciplines of The Salvation Army...»

«COURSE SYLLABUS VOICE STUDIO Fall 2015 APPLIED MUSIC MVV 1411, 2421, 3431. 4441, 6661 Instructor: Dr. Anthony Offerle TBA (Lesson times are based on the available hours in the students’ course schedule.) Day/Time: Location: MUB: Room 343 Office: MUB: Room 343 Office Hours: As posted Phone: (352) 273-3189 (office) (352) 335-1708 (home) not after 10:00 please E-mail tofferle@ufl.edu I. MATERIALS: 1. Music as assigned. 2. Students must be prepared to purchase music each semester. 3. A blank...»

«23rd annual linfield college Student Symposium A Celebration of Scholarship and Creative Achievement 23rd annual linfield college Student Symposium A Celebration of Scholarship and Creative Achievement May 15, 2015 Contents schedule at-a-glance -2 presentations by department -3 project descriptions 10 index 39 acknowledgments Academic Affairs would like to thank the following people for their hard work in producing this year’s Symposium: Heather Belt, J. Christopher Gaiser, Anna Keesey,...»

«Saint Ignatius College Prep 2013 Athletic Hall of Fame Induction Ceremony Friday, February 8th, 2013 2013 Athletic Hall of Fame Inductees The Class of 1920 Championship Football Team Mrs. Meghan Gilhooly Burke '96 (Track & Field) Mr. Michael C. Fountain '86 (Track & Field) Mr. Richard L. Free (Dec’d) ’40 (Track & Field, Basketball, Football) Mr. Richard A. Gray ’93 (Tennis) Mr. George W. Groble '53 (Football, Track &Field) Hon. Russell W. Hartigan '64 (Football, Basketball, Track & Field,...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.thesis.xlibx.info - Thesis, documentation, books

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.