WWW.THESIS.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Thesis, documentation, books
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 |   ...   | 18 | 19 ||

«Despite all the uniformity. Despite all those even. Despite all those indifferent. Despite all those mediocre. Despite all those grey. Despite all ...»

-- [ Page 20 ] --

Was da als Reminiszenz an das Erbe des großen, 1970 umgekommenen Geisterbeschwörers und Musiktherapeuten gedacht war, verwandelte sich an diesem Donnerstag, den 6. Nov. 2008, im Weikersheimer w 71 aus aktuellem Anlass in einen Lobgesang auf einen zweiten Helden - Obama Obama Obama - und einen Freudentanz über die Möglichkeit, nein, die Gewissheit, dass sich Dinge ändern. Die eine der Spontankreationen des entsprechend beschwingten Quartetts mit dem aus allen Rohren von Pocket Trumpet über Trompete und Flügelhorn bis Querflöte pustenden ROY CAMPBELL, JOE MCPHEE mit Hut und pinker Krawatte an Pocket Trumpet & Tenorsaxophon, WILLIAM PARKER an seinem mit rotem Mäntelchen gewärmten Kontrabass und dem verschmitzten WARREN SMITH an den Drums hieß daher ‚Change‘, die andere ‚We Got It!‘. Mit den Jahrgängen 1952, 1939, ebenfalls 1952 und 1934 summierte sich hier eine Lebenserfahrung, die im „craziest land of the world“, wie McPhee es nannte, oft mit gemischten und nicht selten bitteren Gefühlen einher gegangen war. Dass jeder, wenn er nur fleißig lernt, einmal sogar Präsident des ‚Land of the Free‘ werden könnte, war dabei einer der Sprüche, die einem den Unterschied zwischen dem American Dream und dem Erwachen daraus, spüren ließen. Und jetzt hatte, unglaublicher als wenn Weihnachtsmann und Osterhase Arm in Arm zur Tür herein kämen, es ‚einer von ihnen‘ doch geschafft. Das Quartett, in dem sich Kräfte bündelten, die ansonsten sich ausleben in Other Dimensions In Music, The Nu Band, Spring Heel Jack, Trio X, Survival Unit III, Die Like A Dog, The Little Huey Creative Music Orchestra und M‘Boom, verband spontan den Triumph der Gegenwart über die übrige Zeit mit Aylers Oh! Love Of Live und seinem Mantra: Music is the healing force of the Universe.

Campbell spricht diese Zeilen, mit herrlich verschlepptem Tempo, zu Beginn und, dann auch von McPhee brüderlich angefeuert, als Abschluss der kleinen Gedenkveranstaltung, die als Generalprobe für den Auftritt beim Unlimited22 in Wels vom SWR2 für die Jazz Now-Reihe mitgeschnitten wurde. Was dazwischen, aufgeteilt in zwei Sets, sich abspielt, ist schlicht und ergreifend herzerwärmend. McPhee und Campbell improvisieren über ‚D.C.‘, ‚Spirits‘, ‚Angels‘, ‚Our Prayer‘ und einiges mehr, luftig, ohne zu forcieren, aber mit feinem Gespür und verblüffend gelassenem Timing beim Spannungsaufbau. Man bekommt ausgiebig Gelegenheit, Parkers faszinierendes Arcospiel und seine Glissandos zu bestaunen und Smith klackt und rappelt sich mit seinem sympathisch simplen Drumset, seinen Triangelpings und Rasselshakes so in Feuer, dass er die große Tom umkippt. Dazu wechselt Campbell mit dem Rohr die Klangfarben und nuanciert die noch per Dämpfer, er wischt sich nach besonders pfeffrigen Statements die bitzelnden Lippen, und den Schweiß mit einem großen Sachmo-Tuch, ruft hier ein Yeah und dort ein Amen, macht sich immer wieder Notizen.

Und schon kann man sie deutlich spüren, die guten Geister, ob Engel oder Musen oder einfach nur Good Vibrations. ‚Our Prayer‘ ist ein absoluter Höhepunkt und verbindet sich mit dem Wunsch, dass mit Obama die Dinge sich nachhaltig zum Besseren wenden. Wann kann man sonst solch vergnügt verquietschte Duette von Pocket Trumpets hören? McPhee hält sein Trompetchen wie ein Kätzchen in den Armen und wartet auf den rechten Moment, um mit sanften Nachdruck erst kleine Flammen zu spucken und dann auch auf dem Tenorsax die frohe Botschaft zu verkünden, dass Music Life ist und das Leben Musik. Mitten in ‚Our Prayer‘, mit seiner Kette von Chorusen eine wahre Herzensangelegenheit, öffnet sich sein Mund für einen überblasenen Schrei, der einem durch und durch geht. Und dann stimmt er auch noch ‚Goin‘ Home‘ an, quasi seine Erkennungsmelodie, die, zart wie ein Wiegenlied, davon flüstert, dass, wenn die Wahrheit einkehrt oder die Heiligen einmarschieren, es eine Heimkehr ist (in die Heimat, in der noch niemand war, würde Ernst Bloch wispern). Vom Geist Albert Aylers beflügelt, zeigen die Vier mit ihrer Mischung aus Tradition, Inspiration und Vision, in der Pathos immer mit Verspieltheit verschwistert ist, sich tatsächlich als ‚teachers & bringers of great humor, light, love, power, and joy‘ (wie Daniel Carter mal den Beruf von Seinesgleichen bezeichnet hat). Ihre Körpersprache, ihr Timing, der kecke Blick eines 74-jährigen in seinem Element, das ausgelassene Freudentänzchen, solche Denkwürdigkeiten bestätigten einmal mehr den w 71 als ‚unser kleines Jerusalem‘.

PS: Aus Würzburg, der Kulturmetropole Unterfrankens, waren 3 (in Worten: drei) Hansel angepilgert. Nur Nichtwürzburger finden das etwas seltsam.

THE NU BAND

w 71:

Wo hätte man die Livesaison 2009 besser beginnen können als in Weikersheim? Als zusätzliche Klammer des Guten war auch ROY CAMPBELL wieder zur Stelle, um am 17. Jan. mit seinem Trompeten- und Flötenspiel und seiner faszinierend lässigen Körpersprache für good vibrations zu sorgen. Diesmal im Verbund mit drei ganz anderen Altmeistern, dem weißmähnigen MARK WHITECAGE an Altosax & Klarinette, dem graubärtigen Drummer LOU GRASSI und dem fezbedeckten Energiebündel JOE F O N DA, der durchwegs - wie Keith Jarrett - jeden seiner Kontrabasszupfer scattend verstärkt und in der Mimik spiegelt. Der 71-jährige Saxophonist aus Connecticut - ‚Connecticut Connection‘ hieß entsprechend eines der Stücke des Abends - lächelt so abgeklärt und versonnen wie er auch bläst, so dass man leichter den alten Sandmann in Gunter Hampels Galaxy Dream Band in ihm wiedererkennt, als den engagierten ‚Bushwacker‘. Der erste Set ist insgesamt lyrisch, mit meist gedämpfter Pockettrumpetpoesie von Campbell, allerdings angetrieben von Grassis durchwegs snarebetontem, trocken rollendem Groove, den er voll konzentriert, mit holzschnittartiger Miene, aus den Fellen rattert. Understatement und zwangloses Timing sind bei dieser ‚gelebten Musik‘, wie mein Sitznachbar es treffend nannte, Trumpf. Campbell tigert über die Bühne, flüstert Fonda was ins Ohr, macht Witzchen mit Grassi, lässt sich nicht irritieren, als bei seinem nächsten Solo ein Dämpferstutzen auf die Bühne kollert und sorgt auch für den rührendsten Moment, als er, am Bühnenrand sitzend, ein Drum & Bass-Duett mit der Flöte verziert. Er muss nicht groß schmettern, er besticht durch eine Virtuosität ‚unter vorgehaltener Hand‘ (im übertragenen und manchmal auch im wörtlichen Sinn). Fonda, mit Jahrgang 1954 und all seiner Erfahrung bei Braxton, in der Fonda-Stevens Group, in Conference Call oder im FAB Trio (mit Altschul & Bang) dennoch der Jüngste im Quartett, stößt in seinem temperamentvollen Basstanz auch mal eine Seltersflasche um, aber das macht nichts bei dieser ‚selbstverständlichen‘ Musik, die sich so ungezwungen ausfaltet, wie wenn man sich nach dem Frühstück an den Computer setzt und seine E-mails abholt (so beschrieb es Campbell, als er hinterher seine Utensilien verstaute). Whitecage sitzt zwischendurch auf dem Heizkörper und lächelt über Fondas Fingerakrobatik, bringt aber die Glut dann doch auch zum Aufflackern, immer mit genug Bedacht, dass keine Asche stäubt. Mit der Klarinette wird seine Love & Peace-Philosophie sogar noch deutlicher. Als Höhepunkt kräht Fonda, mehr launig als bluesig, zu einem markant-simplen Pizzikatomotiv We got the Blues!, und Campbell feuert ihn mit ebenso launigem Response noch an.





Der zweite Set setzt die Akzente dann gleich offensiver und ist gespickt mit rasant polternden Grassisolos. Campbell spielt jetzt meist Trompete und ungedämpft und raubt einem den Atem mit einem A-capella-Statement, wie es nur wenige in sich haben. Dazu seine coole Art, sich zu bewegen, sich die pfeffrigen Lippen oder den Schweiß von der Stirn zu wischen - gottvoll.

Jetzt häufen sich, anders als bei den abwechselnden Soli zuvor, auch die Dialoge der beiden Bläser. Grassi moduliert die Dynamik mit Besen oder genau dosiertem Cymbalgeklacke, hält den Schwerpunkt seines Grooves aber auffällig tiefer als andere Jazzdrummer, gleichzeitig in alter Saints-gomarchin‘-in-Tradition und als ein genuiner Rock‘n‘Roller. Der rhythmische Höhepunkt kommt jedoch erst, als zwei Steptänzer aus Nürnberg, zusammen und im Wechsel, Postbop-‚Flamenco‘ auf die Bühnenbretter knattern, und damit einen von Sonny Rollins inspirierten Uptempogroove als das kenntlich machen, was er letztendlich ist - Feuer unter den Sohlen, Musik, die die Beine galvanisiert. Als Zugabe werden die Vier dann noch einmal ganz lyrisch, Whitecage bläst sanfte Klarinettentöne und Grassi, der zuletzt noch das Klackern der Absätze treffend imitierte, kann endlich auch mal mit seinen Glöckchen und Shakers klingeln und rasseln. Ach wie schön.

Nicht weltbewegend, aber doch so, dass man sich wünscht, etwas davon würde auf den laufenden Betrieb abfärben.

BAD ALCHEMY # 61 (p) Januar 2009

–  –  –

BA sagt allen freiwilligen und unfreiwilligen Mitarbeitern herzlichen Dank Alle nicht näher gekennzeichneten Texte sind von rbd, alle nicht anders bezeichneten Tonträger sind CDs, was nicht ausschließt, dass es sie auch auf Vinyl oder als Digital Download gibt

–  –  –

Zu BA 61 erhalten Abonnenten 8 exklusive und limitierte Kunstpostkarten von LEIF ELGGREN Als back-issues noch lieferbar - Magazin mit 7" EP: BA 33, 35 bis 42 nur Magazin: BA 43, 46, 55, 57 - 60 Leseproben: http://stefanhetzel.de/esszumus.html; www.zunderderblog.de Die vergriffenen Nummern BA 44 & 47 - 54, 56 gibt es als pdf-download auf www.badalchemy.de

Preise inklusive Porto Inland: BA Mag. only = 4,- EUR Back-issues w/CD-r = 8,- EUR Abo: 4 BA OHNE CD-r = 15,- EUR°; Abo: 4 x BA w/CD-r = 27,80 EUR* Europe: BA Mag only = 6,- EUR Back-issues w/CD-r = 12,- EUR Abo: 4 x BA WITHOUT CD-r = 26,- EUR°°; Abo: 4 x BA w/CD-r = 40,- EUR ** overseas: BA Mag only = 6,- EUR Back-issues w/CD-r = 15,- EUR Abo: 4 x BA WITHOUT CD-r = 26,- EUR°°; Abo: 4 x BA w/CD-r = 54,- EUR*** [° incl.3,40 EUR / * incl. 5,80 EUR / °° incl. 12,- EUR / ** incl. 18,- EUR / *** incl. 32,- EUR postage] Payable in cash or i.m.o. oder Überweisung Konto erfragen unter bad.alchemy@gmx.de

A - Z:

ADLER, GUNTER 64 - ALVA NOTO 57 - ARANIS 4 - ARCHETTI, LUIGI 64

- ARG 26 - ART AF ORYX 12 - ART ZENTRAL 4 - ARTEFACTUM 33 ASHER 72 - ATKINSON, FELICIA 58 - ATOM™ 57 - AUBRY, GILLES 29 BAJA 64 - BAKER, AIDAN 65 - BAR KOKHBA 61 - BARNACLED 37 - BEEQUEEN 45 - BENGE 66 - BERNSTEIN, STEVEN 60 - BERTHIAUME, ANTOINE 21 - BIRDSONGS OF THE MESOZOIC 31 - BLACK CARGOES 66 BLEY, PAUL 36 - BRAEKHUS, STEIN INGE 47 - BROTHERHOOD OF BREATH 30 - CAMPBELL, ROY 82, 84 - CAPECE, LUCIO 52 - CECCARELLI, ISAIAH 22 - CHATON, ANNE JAMES 67 - CLUB FOOT ORCHESTRA 49 - CORDIER, ERIC 54 - CÔTÉ, MICHEL F. 22 - D.B.P.I.T 68 - DAUBY, YANNICK 54 - DAVIES, MYRA 67 - DEMIERRE, JACQUES 27 DIS.PLAYCE 26 - DJ /RAPTURE 68 - DUE 28 - EDWARDS, JOHN 56 ELGGREN, LEIF 39 - EMERSON, BELA 25 - ENGLISH, LAWRENCE 24 ENSEMBLE SUPERMUSIQUE 22 - EVAPORI 69 - EVIL MADNESS 69 FELL, MARK 70 - FENNESZ 70 - FERAUD, OLIVIER 54 - FIELDS, SCOTT 26 - FONDA, JOE 84 - FOX, ROBIN 52 - FREIBAND 46 - FRENCH TV 10 FRIEDLANDER, ERIK 61, 71 - FRITH, FRED 20 - FUJII, SATOKO 13 GEGGIE, JOHN 21 - GRASSI, LOU 84 - GREENWALD, ANDREW 27 - GRIVAS, ANASTASIS 51 - GRZINICH, JOHN 54 - HAINO, KEIJI 63 - HASHIMOTO, KAZUMASA 71 - HECKER, TIM 65 - HELLSTRÖM, STEN-OLOF 41

- HOLZBAUER, MARGARITA 29 - CARL LUDWIG HÜBSCH‘S LONGRUN

DEVELOPMENT OF THE UNIVERSE 47 - HUM 34 - HUNGER 72 - IBITSU 52 - THE INFANT CYCLE 34 - ISRAELITE, KOBY 60 - JOHNSON, DAVID 19 - JUNE11 35 - KAHN, JASON 58, 72, 76 - KARLSSON, DANIEL 42 KIRITCHENKO, ANDREY 15, 58 - KIRSCHNER, KENNETH 72 - KOJO, HITOSHI 54 - KOWALD, PETER 40 - KTL 15 - KURYOKHIN, SERGEY 49 LÉANDRE, JOËLLE 22 - LES POULES 20 - LEVEL 58 - LEVITTS 36 LILJEDAHL, JONATAN 42 - LILLMEYER, HARALD 29 - LITTLE WOMEN 73 - LOPEZ, FRANCISCO 24 - THE LOW FREQUENCY IN STEREO 74 MACDONALD, RAYMOND 74 - MAGMA 6 - ALEX MAGUIRE SEXTET 53 MAHALL, RUDI 43 - MALE 75 - MANDELBROT 23 - MANNIX, AOIFE 74 MARRAFFA, EDOARDO 75 - MATMOS 76 - MAURI, LUCA 28 - MCGINLEY, PATRICK 54 - MCPHEE, JOE 82 - MIANO, TONINO 75 - MKM 76 - MONOTON 77 - MOOR, ANDY 67, 68 - MOSCOW COMPOSERS ORCHESTRA 48 - MÜLLER, MAX 77 - NAMCHYLAK, SAINKHO 48 - NICOLAI, CARSTEN 57, 63 - NOGRAY, FRÉDÉRIC 54 - NU & APA NEAGRA 17 - O‘LEARY, MARK 28, 47 - OLDMAN 51 - OLOFSSON, FREDERIK 42 - ONE SHOT 7 OÖPHOI 34 - ORGANUM 32 - OVRO 33 - PARKER, CHARLIE 38 - PARKER, WILLIAM 82 - PATERAS, ANTHONY 52, 70 - PETTERSSON, MATTIAS 42 - PICK-UP 46 - PONY PACK 59 - PORTISHEAD 18 - PURE 30 QUATUOR BOZZINI 78 - RATIONAL DIET 11 - REBELO, PEDRO 27 RICHTER, STEPHAN 79 - RODRIGUES, ERNESTO 27 - RODRIGUES, GUILHERME 27 - ROGER, DANIELLE PALARDY 20, 22 - ROSE, ETHAN 24 - ROSÉN, ANN 41 - RUPP, OLAF 40 - SALVODELLI, BORIS 79 SCHINDLER, UDO 29, 79 - SCHLIPPENBACH, ALEXANDER VON 44, 55 SCHROEDER, FRANZISKA 27 - SCHWEIZER, IRENE 43 - SEBKHA-CHOTT 8 - SHAPIRO, PAUL 61 - SHARP, ELLIOTT 21 - SIRJACQ, QUENTIN 22 SKINNERBOX 59 - SKÖLD, MATTIAS 41 - THE SMILING BUDDHAS 80 SMITH, WARREN 82 - SOFT MACHINE 53 - SONDHEIM, ALAN 36 SPEKTR 59 - STORLØKKEN, STÅLE 47 - SUM OF R 16 - SYMBIOSIS ORCHESTRA 24 - TAKASE, AKI 43, 44 - TAMURA, NATSUKI 14 - THAEMLITZ, TERRE 62 - THIEVES‘ KITCHEN 6 - THU20 45 - TIETCHENS, ASMUS 32, 46 - TOOT 81 - TRICOT, DENIS 54 - TRIO 3 43 - UNEXPECT 9 V/A BIP HOP GENERATION VOL. 9 25 - V/A DEPARTURE OF MELANCHOLY 39 - V/A HYPERAKUSIS 23 - V/A INSIDEOUT - A PSYCHE AND ITS GEOGRAPHY 81 - V/A SACRAL SYMPHONY 35 - V/A SCHLACHTFEST SESSION II 80 - V/A TABLE FOR SIX: ALL QUIET? #3 35 - VAINIO, MIKA 52 - VATAGIN, ALEXANDR 81 - VELIOTIS, NIKOS 51 - DE WAARD, FRANS 35, 45, 46 - WARLEIGH, RAY 55 - WHITECAGE, MARK 84 - WICK, JACOB 27 - JÜRG WICKIHALDER OVERSEAS QUARTET 44 - XXENA 68 YXIMALLOO 37 - Z‘EV 32 - ZEITKRATZER 62 - ZERO DEGREE 23



Pages:     | 1 |   ...   | 18 | 19 ||


Similar works:

«Preface Understanding the Earth’s climate system and predicting its behavior under a range of “what if” scenarios are among the greatest challenges for science today. The stakes are high, and decision makers have more questions than science can answer. The year 2013 is devoted to “Mathematics of Planet Earth” (MPE2013). This book is part of the effort to realize one of the goals of MPE2013, “to encourage research in identifying and solving fundamental questions about planet Earth”...»

«A SHIELD-DATA-BASED HORIZON CONTROL APPROACH FOR THIN SEAM COAL MINING UTILIZING PLOW TECHNOLOGY *S. Beitler1 and M. Holm1, T. Arndt1, A. Mozar2, M. Junker2, C. Bohn1 Clausthal University of Technology Institute of Electric Information Technology Leibnizstraße 28 38678 Clausthal-Zellerfeld, Germany (*Corresponding author: beitler@iei.tu-clausthal.de) RAG Deutsche Steinkohle Shamrockring 1 44623 Herne, Germany A SHIELD-DATA-BASED HORIZON CONTROL APPROACH FOR THIN SEAM COAL MINING UTILIZING PLOW...»

«Anum, Eric Bortey (1999) The Reconstruction of Forms of African Theology: Towards Effective Biblical Interpretation. PhD thesis. http://theses.gla.ac.uk/3466/ Copyright and moral rights for this thesis are retained by the author A copy can be downloaded for personal non-commercial research or study, without prior permission or charge This thesis cannot be reproduced or quoted extensively from without first obtaining permission in writing from the Author The content must not be changed in any...»

«hessischer fußball bund hessischer fußball bund Verband Bund Deutscher Fußball-Lehrer bdfl.de Bund Deutscher Fußball-Lehrer Der BDFL Verband Das Wirken des BDFL ist mit Satzungen und Ordnungen in einen Rahmen gefasst, der die Formularund Passwesen des hessischen Fussballverbandes Fußball mit Flüchtlingen; Downloads; Formulare Passwesen; für Verbandsmitarbeiter; für Vereine; für Schiedsrichter; DFB-Masterplan; Recht; DFBnet HFV HFV Hamburger Fußball Verband zum Archiv. Archiv....»

«A comparative framework for commercial and residential markets Regina Fang-Ying Lin Bartlett School of Graduate Studies, University College London (UCL) Abstract In the analysis of property markets, most research focuses on either the commercial or the housing sector. Each body of literature has developed its own ‘stylized facts’ about ‘normal’ values of property such as income yields and price elasticities of supply, around which cyclical models have been built. However, what is...»

«Judgment before Redemption: An Examination of Micah 6:1-8 by Eric Ayala The book of Micah is a prophecy of judgment to a rebellious people who had broken the covenant that they had with God. Micah declares that God’s people have fallen into iniquity and thus requires action from the just nature of God. It also declares that his people are in need of a deliverer who can save them; lead them to do what God requires of them and what they are unable to do on their own. It is the thesis of this...»

«Post ebook Call Of Duty My Life Before During And After Band Brors at Online Library. Get file Call Of Duty My Life Before During And After Band Brors PDF to free download CALL OF DUTY MY LIFE BEFORE DURING AND AFTER BAND BRORS PDF Enjoy ways of help documentation is really a hard copy manual that's printed call of duty my life before during and after band brors PDF nicely bound, and functional. It operates as a reference manual skim the TOC or index, get the page, and stick to the directions...»

«AUSGEWÄHLTE LITERATUR 1. Zeitschriften und Reihen • Computer und Recht (neuer Titel ab 1995: Informatik und Recht), K. BAUKNECHT / P. FORSTMOSER/C. A. ZEHNDER (Hrsg.) (Zürich 1976 ff.).• Computer und Recht (CR) (Köln 1985 ff.).• sic! Zeitschrift für Immaterialgüter-, Informationsund Wettbewerbsrecht (Zürich 1997 ff.).• Publikationen aus dem Zentrum für Informationsund Kommunikationsrecht an der Universität Zürich (ZIK), ROLF H. WEBER (Hrsg.) (Zürich 1998 ff.), bisher 28...»

«AN INVISIBLE CONDITION The Human Side of Hearing Loss 14 Years of Editorials from the SHHH Journal by Howard E. “Rocky” Stone Foreword by Howard P. House, M.D. Chairman Emeritus and Founder, House Ear Institute SHHH Publications Bethesda, Maryland SHHH Publications Published by Self Help for Hard of Hearing People, Inc., 7800 Wisconsin Avenue, Bethesda, MD 20814 Copyright 1993 by SHHH Publications All rights reserved. Printed in the United States of America. ~ Table of Contents ~ Foreword...»

«Standard Performance Calculation Methodology Morningstar Australasia Pty Ltd. June 2013 Contents Introduction 2 Calculating Returns 3 Income Return Calculation Methodology /Methodologies 4 Assumptions and Background 7 Adjustments Where Required 9 Glossary of Terms 12 Standard Tax Performance Calculation Methodology| June 2013 1 ©2013 Morningstar Australasia Pty Ltd. All rights reserved. The information in this document is the property of Morningstar Australasia Pty Ltd. Reproduction or...»

«Gordon NIEDERMAYER and Brent Reed, Derivatively on., 2016 WL 1381595. 2016 WL 1381595 (Del.Ch.) (Trial Motion, Memorandum and Affidavit) Chancery Court of Delaware. Gordon NIEDERMAYER and Brent Reed, Derivatively on Behalf of Cytrx Corporation, Plaintiffs, v. Steven A. KRIEGSMAN, Louis J. Ignarro, Joseph Rubinfeld, David J. Haen, John Y. Caloz, Anita Chawla, Eric J. Selter, Cheryl Cohen, and Shirley Selter, personal representative of the estate of Marvin L. Selter, Defendants, and CYTRX...»

«** These 22 home security tips are provided here with the author’s permission, Marc MacYoung. See his website at http://www.nononsenseselfdefense.com/homesecurity.html Tip #1: Make your home security system like an onion, not an egg. Layers upon layers are not only the best deterrent, but also the best defense against break-ins. Reason: It is easy for a criminal to bypass a single line of defense. Multiple layers not only slow him, but also serve as a means to alert you or your neighbors that...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.thesis.xlibx.info - Thesis, documentation, books

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.