WWW.THESIS.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Thesis, documentation, books
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 |   ...   | 10 | 11 || 13 | 14 |   ...   | 18 |

«Corporate Social Responsibility im Mittelstand. Chancen und unternehmerische Verantwortung im Kerngeschäft Corporate Social ...»

-- [ Page 12 ] --

ƒ Unterstützung von Schulen in finanzieller Hinsicht oder durch kostenlose Bereitstellung von Funkgeräten zur Durchführung von Events, wie z.B. Sportveranstaltungen, Spendenlauf, Konzerte und sonstige Aufführungen ƒ Austausch, Sammlung und Entsorgung von Altbatterien ƒ Wiederverwendung von Verpackungsmaterialien ƒ Sammlung von gebrauchten Briefmarken für die Briefmarkenstelle der Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel ƒ Individuelle Anpassung der Arbeitszeit unserer Mitarbeiter auf Schul- und Hortzeiten sowie Geschenke für die Kinder unserer Mitarbeiter zu besonderen Anlässen, wie Kommunion oder Konfirmation zur Steigerung der Familienfreundlichkeit ƒ Mitwirkung beim Aufbau eines lokalen Netzwerks als Gründungsmitglied ƒ Identifizierung und Austausch von „Energiefressern“

CSR und Nachhaltigkeit im Unternehmen in der Zukunft

Eine CSR-Strategie ohne Nachhaltigkeit kann aus unserer Sicht keine CSR-Strategie sein, da der Nachhaltigkeitsgedanke an sich in der Natur der Sache liegt und somit als CSR-immanent bezeichnet werden kann. Uns beschäftigt mit Blick auf die Zukunft vielmehr folgende Frage: Kann die CSR-Strategie derart mit Leben erfüllt werden, dass diese langfristig und somit nachhaltig in der Unternehmensentwicklung einen festen Platz behaupten kann? Die berolina elektronik gmbh betrachtet sich hier noch in der Erprobungsphase – ein Wille zur weiteren Konsolidierung ist aber durchaus vorhanden.

–  –  –

www.berolina-elektronik.de Reederei Riedel GmbH Kurzportät des Unternehmens Die Reederei Riedel wurde 1971 in Berlin gegründet und hat seitdem ihren Stammsitz in Berlin-Kreuzberg, heute Friedrichshain-Kreuzberg. Im Jahr 1996 erwarb die Familie Freise das Unternehmen, die es als klassischen Familienbetrieb weiterführt und weiter entwickelt. Mit derzeit 14 Fahrgastschiffen, zwei Restaurantbetrieben und 38 Anlegestellen im Berliner Stadtgebiet zählt die Reederei Riedel zu den wettbewerbsstärksten Unternehmen ihrer Branche in Berlin.

Saisonal beschäftigt das Unternehmen bis zu 130 Angestellte – die Zahl der fest Angestellten beträgt derzeit 30 – Tendenz steigend.

Der Fahrplan ist fast ausschließlich auf innerstädtische Brückenfahrten über Spree- und Landwehrkanal beziehungsweise auf die kürzeren Stadtkernfahrten durch das Regierungsareal und die historische Mitte ausgerichtet. Als Familienunternehmen schreibt die Reederei Riedel Umweltbewusstsein und die Übernahme sozialer Verantwortung ganz groß. Bei dem täglichen Fahrtgebiet, der Region um die innerstädtische Spree und dem Landwehrkanal, handelt es sich um einen hoch sensiblen Bereich. Dieses Areal ist streckenweise Lebensraum für zahlreiche Anwohner, Tiere und Pflanzen sowie Naherholungsgebiet für viele Berliner. Die Reederei Riedel ist sich ihrer Verantwortung für die Wasserwege und die Region bewusst und engagiert sich insbesondere binnen der letzten Jahre intensiv für den Umweltschutz, soziale Projekte und eine nachhaltige Unternehmensentwicklung.

Zahlen und Fakten Branche: Fahrgastschifffahrt Anzahl der Beschäftigten: 30 Festangestellte, saisonal bis zu 130 Angestellte Produkte: Stadtrundfahrten mit insgesamt 14 Fahrgastschiffen, Brückenfahrten über Spree und Landwehrkanal, Stadtkernfahrten durch das Regierungsviertel und die historische Mitte, Spreefahrten, Charterfahrten, Sonderveranstaltungen Bedeutung von CSR für das Unternehmen vor dem Projekt Die Reederei Riedel hat sich bereits vor Beginn der Teilnahme an dem Projekt „CSR in klein- und mittelständischen Unternehmen in Berlin“ entwicklungsbedingt für soziale und umweltrelevante Themen eingesetzt. Allerdings basierten die meisten Aktivitäten auf ad hoc-Entscheidungen, ohne dass es dafür eine klar erkennbare unternehmerische Strategie gab. So wurden im sozialen Bereich jährlich sich wiederholende, soziale Projekte monetär und materiell gefördert sowie Sachspenden an bedürftige Gruppen verteilt. Das Thema Personal mit der Verbesserung der Arbeitsstrukturen im Unternehmen stellt einen weiteren Ansatzpunkt für CSR-Aktivitäten dar. Zum Thema Nachhaltigkeit und Ökologie stand die Modernisierung der Flotte und der Anlegestellen im Vordergrund.

Diese Aufgaben standen auf der Agenda, wurden aber weder explizit als CSRStrategien behandelt, noch als solche nach außen kommuniziert.

Motivation für die Teilnahme Zum Zeitpunkt der Entscheidung für die Teilnahme am CSR-Pilotprojekt standen im Unternehmen zwei Aufgabenstellungen aus den Bereichen Beschäftigte und Umweltschutz an.

Auf Grund des schnellen Wachstums des Unternehmens seit der Übernahme im Jahr 1996 ist die Anzahl des Personals stark angestiegen. Die saisonale Dauer der Beschäftigung und die täglichen Arbeitszeiten der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben sich stark verändert. Außerdem stiegen mit dem Wachstum auch die Anforderungen an die Beschäftigten. Alte übernommene Strukturen ließen sich immer schwerer an neue Entwicklungen anpassen, so dass eine grundlegende Strukturreform für das gesamte Unternehmen dringend erforderlich wurde.

Als zweite Aufgabe galt es, die Modernisierung der Schiffsflotte und der Anlegestellen weiter voranzutreiben und hierbei die markantesten Auswirkungen des Unternehmens durch Ruß- und CO2-Emissionen durch den Schiffsbetrieb mit Dieselkraftstoff zu reduzieren.

Die Möglichkeit zur Teilnahme am CSR-Pilotprojekt kam uns dabei sehr gelegen, da wir uns auf diese Weise kompetente Unterstützung bei der Strukturreform und der Bestandsaufnahme im Unternehmen erhofften.





Zusätzlich kam es in der Saison 2007 durch Probleme bei der Befahrbarkeit des Landwehrkanals zu ernsten Auseinandersetzungen mit Vertretern von Anwohnern und Bürgerinitiativen sowie der öffentlichen Verwaltung. Im Rahmen einer erforderlichen Sanierung der Uferbefestigungen sollten eine Reihe von Bäumen gefällt werden, wodurch sich ein massiver Protest der Anlieger formierte. Nachdem als Grund für die aufgetretenen Schäden auch der von den Schiffen ausgehende Wellenschlag benannt wurde, geriet die Personenschifffahrt auf dem Landwehrkanal zunehmend unter Druck. Als Reaktion auf die zum Teil in der Öffentlichkeit unbekannten bzw. falsch eingeschätzten Leistungen der Reederei Riedel in eine nachhaltige Entwicklung, wurde beschlossen, eine umfassende Bestandsaufnahme in Sachen Nachhaltigkeit zu erarbeiten. In dieser Erklärung wollten wir unseren Kunden, den Kanalanliegern und Nachbarn unseres Firmensitzes sowie sonstigen Stakeholdern verdeutlichen, welches Engagement aus ökologischer, ökonomischer und auch sozialer Sicht binnen der letzten Jahre bereits umgesetzt wurde und welche Ziele in den kommenden Jahren im Unternehmen angestrebt werden.

Verlauf und Ergebnisse des Beratungsprozesses Als Beratungsansatz musste zunächst eine umfangreiche Aufnahme der gesellschafts- und geschäftsrelevanten Leistungen, Auswirkungen und Ziele des Unternehmens sowie eine umfassende Analyse der Anspruchsgruppen erarbeitet werden.

Die anfängliche Analyse des Unternehmens und dessen Kerngeschäft auf CSRrelevante Handlungsbereiche erfolgte durch den Geschäftsführer und den CSRBerater. Hier war die Zuordnung und Strukturierung der CSR-Handlungsfelder nur durch die kompetente Fachberatung möglich und auch notwendig, um gezielt eine Wertung der Themen zu erarbeiten.

Die Beratungsrunden fanden zunächst ausschließlich auf Ebene der Geschäftsleitung statt. Erst im weiteren Verlauf der Beratungstätigkeit kam eine weitere Mitarbeiterin sowie der zweite Geschäftsführer in den Gesprächsrunden hinzu.

Mit einzelnen Mitarbeitergruppen gab es erst im weiteren Beratungsverlauf Gesprächsrunden und Workshops. Im Zuge einer Mitarbeiterbefragung ist es gelungen, eine Vielzahl der Beschäftigten für das Thema zu interessieren.

Berücksichtigt wurden insbesondere die Handlungsfelder Umwelt, Beschäftigung, Corporate Governance, Gesellschaft sowie Markt und Innovationen. Diese wurden unter verschiedenen unternehmensspezifischen Kriterien wie Risiko, Einflussmöglichkeiten, Dringlichkeit oder Wertschöpfungspotenzial betrachtet und hinsichtlich der gewünschten Unternehmensziele wie Qualität, positive Reputation und zufriedene Kunden überprüft.

Für die weitere Bearbeitung im Rahmen des Beratungsprozesses wurde der Nachhaltigkeitsaspekt in Bezug auf Anwohner, Bürgerinitiativen und Vertreter der öffentlichen Belange sowie zur Berücksichtigung der Interessen der Mitarbeiter und zur Verbesserung der Arbeitsstrukturen im Unternehmen in den Handlungsfeldern, Beschäftigung und Corporate Governance ausgewählt.

Verlauf und Ergebnisse der unternehmensinternen CSR-Prozesse Als nächstes galt es, für die Erstellung einer Nachhaltigkeitserklärung Inhalte zu sammeln und auszuwerten. Ziel war es, bis zum Ende des Beratungsprozesses die Arbeiten an der Nachhaltigkeitserklärung abzuschließen und zu veröffentlichen.

Im weiteren Verlauf der Beratung wurde eine umfangreiche Mitarbeiterbefragung vorbereitet.

Der Fragebogen hierzu enthielt neben allgemeinen Fragen auch unternehmensspezifische Abfragen zu Art und Umfang der Tätigkeit sowie Fragen zur saisonalen Beschäftigung und den daraus resultierenden Problemstellungen. Es war erforderlich, bekannte Brennpunkte und Problemstellungen zu ermitteln und entsprechende Fragen zu formulieren. Hier lieferten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus dem Verkauf und der Lohnbuchhaltung ganz wichtige Impulse.

Gemeinsam mit dem CSR-Berater und dessen Erfahrungen aus ähnlichen Projekten konnte im Team ein sehr umfangreicher Fragebogen erarbeitet werden.

Die Befragung erfolgte im Anschluss an eine Betriebsversammlung, in welcher den Beschäftigten die für eine künftige Entwicklung formulierten Ziele des Unternehmens vorgestellt wurden. Um ein möglichst ehrliches und offenes Feedback seitens der Belegschaft zu erhalten, wurde vorab seitens der Geschäftsleitung versichert, dass absolute Neutralität bei der Auswertung gewährleistet wird.

Die Auswertung erfolgte außerhalb des Unternehmens durch den CSR-Berater.

Das Ergebnis war nach ausführlicher Interpretation durch den Berater dann auch tatsächlich sehr ausführlich und aufschlussreich. Neben teilweise negativen Kritiken wurde der Geschäftsleitung auch Vertrauen ausgesprochen. Anhand der Auswertung ergaben sich wichtige Hinweise auf diverse Problemstellungen. Nach umfangreicher Diskussion der Ergebnisse zwischen dem Berater, der Geschäftsleitung und den in die Thematik der Fragestellung involvierten Beschäftigten wurde ein gemeinsamer Maßnahmenkatalog erarbeitet.

In diesem Katalog wurden die Maßnahmen nach Kategorien, wie Nutzen für Mitarbeiter, Unternehmen und Stakeholder, sowie nach Priorität geordnet. Außerdem wurde die Machbarkeit in Bezug auf den zeitlichen Rahmen, anfallende Kosten, den benötigten Personalaufwand sowie auf Risiken und Schwierigkeiten in der Umsetzung untersucht und Umsetzungsvarianten überlegt.

Erfolgsfaktoren und Hemmnisse

Die Einführung und Beschäftigung mit dem Thema CSR und Nachhaltigkeit erfolgte zunächst ausschließlich auf der Ebene der Geschäftsleitung. Dies war anfangs besonders geprägt durch die Teilnahme des Geschäftsführers im Mediationsforum Landwehrkanal. Aufgrund der schmalen Verwaltung im Unternehmen und der damit verbundenen Auslastung war es sehr schwer, bei den Verwaltungsfachkräften Interesse und Freiräume für das Thema zu schaffen.

Im Verlaufe des Beratungsprozesses ist es auch nur teilweise gelungen, neben der Geschäftsführung weitere Mitarbeiter in die Entwicklung der CSR-Strategien einzubinden und entsprechende Kompetenzbereiche aufzubauen.

Erschwerend kam hinzu, dass die hauptsächliche Geschäftstätigkeit des Unternehmens in den Monaten April bis Oktober liegt. Für diese Zeit wächst die Anzahl der Mitarbeiter enorm und auch die Arbeitsbelastung nimmt in dieser Zeit deutlich zu, während im Winterhalbjahr ein Großteil der Beschäftigten das Unternehmen wieder verlässt. Auch dieser Umstand beeinträchtigt die Entwicklung von Kontinuität in der Umsetzung der strategischen CSR-Ziele im Unternehmensalltag beträchtlich.

Beschreibung der CSR-Strategie

Die Integration einer CSR-Strategie in das Kerngeschäft der Reederei Riedel ist durch die gemeinsame Betrachtung von sozialen, umweltrelevanten und wirtschaftlichen Zielen sowie eine langfristige Sichtweise auf die zukünftige Entwicklung des Unternehmens begonnen worden. Während es einerseits schwierig war, die Mitarbeiter in diese Überlegungen direkt einzubinden, so sind doch die Ergebnisse dieses gedanklichen Prozesses in der Belegschaft sehr gut aufgenommen worden. Dies wurde vor allem auf der Betriebsversammlung 2009 deutlich, als gemeinsam mit der Geschäftsführung die Möglichkeiten, aber auch die Schwierigkeiten einer langfristigen Beschäftigungspolitik besprochen wurden. Denn aus der Sicht der Umsetzung und der nachhaltigen Integration von CSR-Strategien bieten langfristige Arbeitsverhältnisse zwar bessere Rahmenbedingungen, doch saisonbedingt sind diese in der Tourismus- und Gastronomiebranche oft nur schwer realisierbar.

Im Handlungsfeld Umwelt geht es hauptsächlich darum, eine der markantesten Auswirkungen des Unternehmens, Ruß- und CO2-Emissionen durch den Betrieb mit Dieselkraftstoff, zu vermindern. Derzeit wird die Durchführung eines Probebetriebes eines Schiffes mit Rußfiltern geplant, der die Schadstoffbelastung auf sehr geringe Werte reduzieren soll. Weitere Umweltauswirkungen liegen im Verbrauch von Reinigungsmitteln und Frischwasser. Hier sollen vor allem durch Bildungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen des Personals ressourcenschonende Arbeitsabläufe eingeübt werden. Ziel ist es, durch einen hohen Kenntnisstand der Mitarbeiter die Unternehmenskultur noch stärker durch ein besonderes Umweltbewusstsein zu prägen.

Im Beratungsprozess und der internen Umsetzung der ersten CSR-Ansätze wurde die hohe Bedeutung einer gut funktionierenden Kommunikation im Unternehmen immer deutlicher. Diese wird im Zuge der CSR-Strategie weiter ausgebaut.

Es gibt in Zukunft nicht mehr nur eine Informationspolitik, wie zum Beispiel die Beschreibung umweltgerechten Verhaltens in der Dienstordnung, sondern es wird zu den Themen Umwelt, Sicherheit, Gesundheit sowie Qualität jeweils ein besonderes Vorschlagswesen eingerichtet. Umweltrelevante Themen werden darüber hinaus auch über einen neu eingerichteten internen Newsletter vermittelt und diskutiert.



Pages:     | 1 |   ...   | 10 | 11 || 13 | 14 |   ...   | 18 |


Similar works:

«March 2006 Special Olympics Coaching Quick Start Guide TENNIS Special Olympics Tennis Coaches Quick Start Guide Table of Contents Essential Components of Planning a Tennis Training Session 3 Principles of Effective Training Sessions 3 Tips for Conducting Safe Training Sessions 4 Tennis Practice Competitions 4 Creating Meaningful Involvement in Unified Sports 5 Special Olympics Tennis Rating System Sheet 7 Tennis Attire 9 Tennis Equipment 11 Teaching Tennis Rules 13 Match Play Rules 13 Unified...»

«EDHEC RISK AND ASSET MANAGEMENT RESEARCH CENTRE 393-400 promenade des Anglais 06202 Nice Cedex 3 Tel.: +33 (0)4 93 18 32 53 E-mail: research@edhec-risk.com Web: www.edhec-risk.com Commodities – Active Strategies for Enhanced Return November 2005 Hilary Till Co-founder of Premia Capital Management, LLC Research Associate with the EDHEC Risk and Asset Management Research Centre Joseph Eagleye Co-founder of Premia Capital Management, LLC Abstract In this article, we note how a set of active...»

«Breast Texture Synthesis and Estimation of the Role of the Anatomy and Tumor Shape in the Radiological Detection Process: from Digital Mammography to Breast Tomosynthesis THÈSE NO 4347 (2009) PRÉSENTÉE LE 20 MARS 2009 À LA FACULTÉ SCIENCES DE LA VIE LABORATOIRE DE PHYSIQUE DES HAUTES ÉNERGIES PROGRAMME DOCTORAL EN PHYSIQUE ÉCOLE POLYTECHNIQUE FÉDÉRALE DE LAUSANNE POUR L'OBTENTION DU GRADE DE DOCTEUR ÈS SCIENCES PAR Cyril CASTELLA acceptée sur proposition du jury: Prof. O. Schneider,...»

«Journal of Statistics Education, Volume 23, Number 1 (2015) A Comparison of Student Attitudes, Statistical Reasoning, Performance, and Perceptions for Web-augmented Traditional, Fully Online, and Flipped Sections of a Statistical Literacy Class Ellen Gundlach Purdue University K. Andrew R. Richards Northern Illinois University David Nelson Purdue University Chantal Levesque-Bristol Purdue University Journal of Statistics Education Volume 23, Number 1 (2015),...»

«Academic Dress Standards Latest amendment approved by: The Registrar on 16 November 2015 Resolutions of the Senate 1. Officers of the University The academic dress for officers of the University shall be: Chancellor — a robe and cap similar to those worn by the Chancellor of the University of Oxford: a black silk gown replete with gold ornaments, the yoke and facings trimmed with gold, and sleeves barred with gold; and a black velvet trencher with gold tassel, the cap edged with gold. Deputy...»

«HB-1-3565 CHAPTER 3: LENDER UNDERWRITING 3.1 INTRODUCTION The underwriting of a loan is the process by which the lender determines Key Topics in this Chapter whether the loan is a good investment of  Lender Responsibilities capital. The process involves a  Lender’s Underwriting Conclusions simultaneous analysis of the  Borrower Eligibility Requirements creditworthiness of the borrower and the  Property Requirements economic value of the property as an  Financing Terms and...»

«Telling Jokes That Disparage Social Groups: Effects on the Joke Teller’s Stereotypes‘ GREGORY MAIO* R. C u r d y University o Wales f Cardiff; United Kingdom E. BUSH JAMESM. OLSON AND JACQUELINE University o Western Ontario f Ontario, Canada An experiment tested whether or not reciting disparaging humor about a disadvantaged group affects joke tellers’ stereotypes of the group. In this experiment, we manipulated whether participants recited humor that disparaged Newfoundlanders, who are a...»

«07/2011 Stichprobe der Integrierten Arbeitsmarktbiografien Regionalfile 1975-2008 (SIAB-R 7508) Matthias Dorner, Marion König, Stefan Seth Stichprobe der Integrierten Arbeitsmarktbiografien Regionalfile 1975-2008 (SIAB-R 7508) Matthias Dorner, Marion König, Stefan Seth (Institut für Arbeitsmarktund Berufsforschung) Datensatz: Version 1 (SIAB-R 7508 v1) Dokumentation: Version 1 (SIAB-R_7508_DE_v1_dok1) Die FDZ-Datenreporte beschreiben die Daten des FDZ im Detail. Diese Reihe hat somit eine...»

«SAMPLE CHAPTER: CLICK HERE TO PRE-ORdER yOuR COPy TOdAy!C H R I S M A L O N E | S U S A N T. F I S K E THE HUMAN BRAND How We Relate to P E O P L E, P R O D U CT S, A N D C O M PA N I E S click here to pre-order your copy today! Contents Acknowledgments xi Introduction: Back to the Future 1 Why our immediate future so strongly resembles our distant past 1 Warmth and Competence 19 The two timeless judgments that drive our behavior toward others 2 The Loyalty Test 39 Why we expect companies and...»

«ROBERT H. KIRVEN DEINE ENGEL „WER SIND SIE, WAS TUN SIE?“ Robert H. Kirven DEINE ENGEL „Wer sind sie,was tun sie?“ Übersetzt aus dem Amerikanischen von Friedemann und Hella Horn SWEDENBORG-VERLAG ZÜRICH Originaltitel: „Angels in Action – what Swedenborg saw and heard“ Auflage 2010 © Swedenborg-Verlag Zürich 1996 Umschlag: J.Horn Gesamtherstellung: Swedenborg-Verlag ISBN: 978-3-85927-067-1 INHALTSVERZEICHNIS VORBEMERKUNG DES HERAUSGEBERS...................7...»

«REVISED 3-16-05 2004-2005 No Child Left Behind Blue Ribbon Schools Program U.S. Department of Education Cover Sheet Type of School: _X_ Elementary Middle High K-12 Name of Principal Mrs. Kathleen C. Greider (Specify: Ms., Miss, Mrs., Dr., Mr., Other) (As it should appear in the official records) Official School Name Henry C. Dwight Elementary School (As it should appear in the official records) School Mailing Address _585 Wethersfield Avenue (If address is P.O. Box, also include street...»

«‘To Teach Little Boys And Girls What It Is Proper For Them To Know’: Gendered Education and the Nineteenth-Century Children’s Dictionary Sarah Hoem Iversen Keywords: children's dictionaries, education, gender, nineteenth century, Britain. Abstract This paper explores the role nineteenth-century children’s dictionaries in the gendered education of children. Children’s dictionaries have been widely regarded as mid-twentieth-century phenomena. Pre-twentieth-century lexicography,...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.thesis.xlibx.info - Thesis, documentation, books

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.