WWW.THESIS.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Thesis, documentation, books
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 |   ...   | 13 | 14 || 16 | 17 |   ...   | 18 |

«Corporate Social Responsibility im Mittelstand. Chancen und unternehmerische Verantwortung im Kerngeschäft Corporate Social ...»

-- [ Page 15 ] --

Auch die hohen Erwartungen der Belegschaft an Zufriedenheit in unserem System sind, woraus sich ein nicht zu unterschätzendes Enttäuschungspotential ergeben kann. Diese Erkenntnis hat sich im Rahmen des Beratungsprozesses erneut bestätigt.

In der Notwendigkeit von Geben und Nehmen im alltäglichen Geschäftsbetrieb erwiesen sich nach den Belangen unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die Kunden und Lieferanten der Oktoberdruck AG sowie die mit uns kooperierenden Finanzunternehmen und Bildungseinrichtungen als weitere wichtige Interessengruppen, denen wir besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen wollen.

Erfolgsfaktoren und Hemmnisse

Für die kontinuierlich am CSR-Thema arbeitenden Kolleginnen war die Supervision der Prozesse durch unseren Berater eine wichtige Unterstützung. Der Blick eines Außenstehenden auf das Unternehmen, dessen Anstöße und Anregungen waren wertvolle Beiträge im Beratungsverlauf.

Der Umstand, dass es neben den beiden CSR-Delegierten keine weiteren in den Betrieb hineinreichenden Arbeitsgruppen und somit auch nur eine geringe Einbindung der CSR-Aktivitäten in die Belegschaft gab, machte es zum Teil ziemlich schwierig, die neu gewonnenen Erkenntnisse und Anregungen der gesamten Belegschaft zur Verfügung zu stellen und zu aller Zufriedenheit verständlich zu machen.

Ein weiteres Hemmnis ergab sich aus unserem verspäteten Einstieg in das Projekt. So haben wir über ein Jahr verspätet im Projekt eingesetzt, hatten einige Veranstaltungen verpasst und insgesamt wesentlich weniger Zeit für die Ausarbeitung der angestrebten Ziele.

Da Oktoberdruck schon an mehreren Beratungs- und Zertifizierungsprozessen teilgenommen hat, ergaben sich zwischenzeitlich Wiederholungen im Prozessablauf, die gegebenenfalls auch zu einer Art „Ermüdungserscheinung“ führen können. Die Mitwirkung der gesamten Belegschaft erschien uns daher nicht immer zwingend erforderlich und angesichts des wiederholten Aufwandes auch aus wirtschaftlichen Überlegungen nicht immer umsetzbar.

Beschreibung der CSR-Strategie

Als wesentlichen Aspekt unserer CSR-Strategie sehen wir eine verstärkte Wertekommunikation mit allen Interessengruppen der Oktoberdruck AG. Hierzu achten wir auf interne Stimmigkeit und Transparenz im Unternehmensalltag – intern ebenso wie nach außen.

Für die von uns herausgestellten Interessengruppen streben wir als vorläufiges

Ergebnis im Sinne einer CSR-Strategie folgende Maßnahmen und Ziele an:

Mitarbeitende/Mitbesitzer Aufbauend auf einer langjährigen Kultur der Selbstverwaltung mit hohem Maß an Verantwortung und Risikoübernahme durch unsere Beschäftigten führen wir bereits seit geraumer Zeit jährliche Workshops, Wertediskussionen und Leitbildentwicklung gemeinsam mit unseren Mitarbeitenden durch.

Um den hohen Erwartungen auch weiterhin gerecht werden zu können, wollen wir in Zukunft verstärkt auf gut funktionierende Informationsflüsse und Transparenz in den internen Prozessabläufen achten.

Für eine bessere Berücksichtigung und Wertschätzung der Eigeninitiative und Mitwirkung unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Produktionsabläufen ist die Einführung eines Ideenmanagements vorgesehen. Dabei wollen wir darauf achten, dass wir Ideen besser dokumentieren, damit deren Umsetzung und Verlauf besser verfolgt werden können und durch Transparenz in den internen Abläufen weniger Unmut entsteht.

Um unsere Unternehmenskultur und -werte auch in schwierigen Markt- und Wirtschaftslagen fortführen zu können, streben wir eine zunehmende Verstetigung des CSR-Gedankens in unserer gesamten Belegschaft an.

Gleichzeitig wollen wir unser CSR-Engagement auch dafür einsetzen, um den Betrieb in der Zukunft für qualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen noch interessanter zu machen.

Kunden Die Oktoberdruck AG besitzt auf Grund ihrer Geschäftspolitik und Unternehmenskultur einen außergewöhnlichen und guten Ruf. Diesen wollen wir durch eine gezielte Kommunikation der für uns wichtigen Werte weiter festigen. Die besonderen Merkmale der Oktoberdruck AG und deren Nutzen sollen für neue Kunden deutlicher vermittelt werden.

Zur Verbesserung unseres Angebotes wollen wir noch stärker die Bedürfnisse unserer Geschäftspartner erfragen und berücksichtigen.

Lieferanten Wir pflegen einen guten Stand und Wertschätzung in den Geschäftsbeziehungen mit unseren Zulieferern. Um unsere Nachhaltigkeitsziele möglichst auch auf die gesamte Produktionskette ausweiten zu können, führen wir Lieferantenbefragung zu deren Managementsystemen durch. Für eine verbesserte Abstimmung der Einkaufskultur unter den fünf Einkäufern von Oktoberdruck beabsichtigen wir, einen Einkaufsleitfaden einzuführen.

Das EMAS System (Eco Management and Audit Scheme) sieht vor, unsere Lieferanten nach höchst möglichem Umweltzertifizierungsstand auszuwählen. Dies erfordert eine regelmäßige Lieferantenbefragung zu deren Umweltmanagement und Zertifizierungen.

Um hierzu auch einen Wertedialog mit unseren Lieferanten anzuregen, haben wir mit der letzten Befragung das Leitbild der Oktoberdruck mitgeschickt und im Gegenzug, soweit vorhanden, um Übermittlung der Leitbilder unserer Lieferanten gebeten.

Banken Als Strategie im Umgang mit Finanzunternehmen hat sich gezeigt, dass sich die bisherige Zusammenarbeit mit Banken, die auf Grund ihrer Geschäftspolitik zu unserem Unternehmen passen, bewährt hat. Für die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit wollen wir durch kontinuierliche Kommunikation und Eigeninitiative in der Berichtskultur beitragen. Um einen Einfluss von außen auf unsere Unternehmenskultur so gering wie möglich zu halten, streben wir auch in Zukunft eine weitgehende Unabhängigkeit von Finanzunternehmen an.





Bildungseinrichtungen Wir pflegen bereits Kontakte zu Schulen und Hochschulen und bieten Unterstützung zu Lehrveranstaltungen an. Unser Ziel ist es, jungen Menschen und uns eine Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen zu bieten. Hierzu beteiligen wir uns im Rahmen der Schulkooperation der IHK und bieten Praktikumsplätze und Vorträge als ersten Einblick in die Berufsfelder des Druckgewerbes an.

Oktoberdruck pflegt mit der Selbstverwaltung eine ungewöhnliche Struktur für die Zusammenarbeit. Das erzeugt Interesse, Zustimmung, aber auch Widerspruch.

Wir bemühen uns daher um Feedback und Debatte zum Thema Selbstverwaltung und Geschäftspolitik der Oktoberdruck auch von jüngeren Menschen.

Für das Handlungsfeld Umwelt werden wir unser bereits langjähriges Engagement und Know-How weiter fortführen und ausbauen.

Das EMAS System (Eco Management and Audit Scheme) erfordert einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess.

Wir sind daher im Rahmen unserer Möglichkeiten immer auf der Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten.

Dazu gehören z. B. Einsparungen von Chemikalien, Weiterentwicklung von Recyclingprozessen für Löse- und Waschmittel, oder der Einsatz einer Spannungsausgleichsanlage für Strom.

CSR und Nachhaltigkeit im Unternehmen in der Zukunft Bis zum Abschluss des Pilotprojektes werden wir eine kleine, aber feine CSRStrategie ausarbeiten, die wir in der Projekt-Dokumentation dem bisherigen Bericht hinzufügen wollen. Wir bitten angesichts des verspäteten Einstiegs in das Projekt für diese zeitliche Verzögerung um Verständnis.

Im Zuge dessen wird noch an der Kommunikation und Wertevermittlung nach innen wie nach außen gearbeitet. Auch die Verankerung des CSR-Gedankens in unserem bereits seit 2005 integrierten Management-System muss noch stärker nachvollzogen werden. Derzeit beinhaltet es Umwelt, Qualität und Arbeitssicherheit. Wir werden im letzten Schritt schauen, wie wir die CSR-Punkte dort mit aufnehmen können.

Insgesamt sehen wir in CSR aber eine gute Ergänzung und Weiterentwicklung unseres bisherigen gesellschaftlichen Engagements und beabsichtigen, den begonnenen Prozess auch in Zukunft fortzuführen.

–  –  –

www.oktoberdruck.de nachhaltigkeit und CSR in das kerngeschäft einbinden – die Beratungsperspektive CSR von der Theorie in die Praxis überführt – eine Wegbeschreibung Ich mag Rezepte. Ich gehe davon aus, dass jede erfahrene Unternehmerin und jeder Unternehmer versiert im Umgang mit Rezepten ist. Man liest sie und weiß genau, ob es schmeckt oder funktionieren kann, ganz gleich, ob es Koch- oder Managementrezepte sind. Dieser Artikel enthält viele praktische Aspekte für die Einführung einer CSR-Strategie. Hier geht es weniger um die Frage, was CSR sein könnte, als vielmehr um die Frage, wie das Konzept aus der Theorie in die Praxis überführt werden kann. Als Organisationsentwicklerin interessiert mich, wie eine wirkungsvolle Praxis entstehen kann, welche Rezepte funktionieren.

Kleine, inhabergeführte Unternehmen werden in der Regel von Fachleuten der Branche und nicht von Betriebswirten oder Betriebswirtinnen geführt. Die Inhaberin einer Werbeagentur ist eine Grafikdesignerin, der Inhaber eines CateringServices ist ein Koch. Daraus entsteht eine besondere Verbundenheit mit der Branche, der Leistung und den Produkten. Die Organisation dieser Unternehmen wird mit Erfahrung und gesundem Menschenverstand betrieben. Oft auf eine Art wirkungsvoll und effizient, wie es in keinem BWL-Studium vermittelbar wäre. Für mich als Beraterin heißt das, die Stärken dieser Unternehmen zu erkennen und mit dem Unternehmen zusammen Lösungen zu entwickeln, die der einzigartigen Unternehmenskultur entsprechen. Mein BWL-Wissen brauche ich da selten. Ich arbeite mit Instrumenten und Methoden, die es den Inhabern und Inhaberinnen ermöglichen, das eigene Handeln zu reflektieren und neue Impulse zu bekommen. So verstehe ich auch diesen Artikel. Ich skizziere das Feld der CSR-Implementierung, entwerfe eine Landkarte. Durch die Kürze des Textes ist klar, dass es sich nicht um eine vollständige Anleitung handelt.

Das Ziel: die Zukunft

Man könnte das jährliche, monetäre Engagement eines Unternehmens für ein Straßenfest als CSR begreifen. Straßenfeste stärken die Anwohnergemeinschaft und können zu Orten der temporären Kunst und Kultur werden. Ein Unternehmen, das sich hier engagiert, macht sich um die soziale Gemeinschaft verdient.

Doch nach meinem Verständnis wäre es zu kurz gegriffen, das CSR zu nennen.

CSR bekommt im Mittelstand erst dann Kraft, wenn es die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens selbst unterstützt. Erst, wenn es die ökologische, soziale und wirtschaftliche Identität des Unternehmens gleichermaßen stärkt. Diese Ansprüche kann ein Straßenfest nicht erfüllen.

Nach meinem Verständnis bedeutet die Implementierung von CSR, ein Unternehmen langfristig und nachhaltig an gesellschaftsrelevanten Zukunftsthemen auszurichten. Das ist ein strategischer Prozess, der sich am Kerngeschäft des Unternehmens orientiert. Es bedeutet, die Herausforderung, vor der wir gesellschaftlich, kulturell und ökologisch stehen, in das wirtschaftliche Kalkül der Firma mit aufzunehmen. Ich gehe davon aus, dass ein Unternehmen nur so weit erfolgreich sein kann, wie es in einem intakten gesellschaftlichen Kontext operiert. Daher halte ich CSR nicht für ein Marketing-Instrument, um als Good Guy dazustehen, sondern für ein Management-Instrument, um nachhaltigen Unternehmenserfolg zu generieren. Die Ausrichtung im Sinne des nachhaltigen, wirtschaftlichen Erfolgs ist dabei gerade im Mittelstand zentral, da er der Garant für das Gelingen von CSR ist.

Die CSR-Neuorientierung bedarf in der Regel einer Neuausrichtung des Denkens. Das ist ein radikaler Schritt. CSR beginnt, wie oben skizziert, mit einer Werteorientierung im Unternehmen. Hinter CSR steht u.a. ein humanistisches Menschenbild und ein ganzheitliches Verständnis von Materialkreisläufen.

Wenn man CSR konsequent implementieren will, bleibt kein Stein auf dem anderen. Es ist konstruktiv, bei der Einführung von CSR in diesen Dimensionen zu diskutieren, denn nur so werden die Tragweite und die Wirkungskraft von CSR deutlich. Doch bei der Implementierung von CSR in kleinen und mittelständischen Unternehmen ergibt dieser radikale, theoretische Ansatz keinen Sinn, denn er bedeutet quasi eine Neugründung des Unternehmens. Neue Produkte, neue Produktionsbedingungen, neue Arbeitsverträge, neue Partner, neue Kunden… Das mag in der Visionsphase beflügelnd sein, in der Praxis wäre es schnell das Aus des Unternehmens.

Eine verantwortungsbewusste CSR-Implementierung bedeutet, eine Politik der kleinen Schritte zu wählen: zunächst vielleicht ein nachhaltiges Produkt auf dem Markt testen, neue Partner bewusst nach ihrer ökologischen und gesellschaftlichen Verantwortung auswählen, regenerative Energien nutzen oder Mitarbeiterzufriedenheit stärker in den Mittelpunkt der Personalentwicklung stellen. Solange es für all diese Schritte ein übergreifendes, strategisches Konzept gibt, ist eine behutsame Implementierung gerade in kleinen Unternehmen meist der Königsweg. Das offen kommunizierte strategische Konzept ist ebenfalls wichtig, um die Ziele und Notwendigkeiten der einzelnen Maßnahmen im Kontext erkennen zu können. Sonst wirkt der Umbau wie eine Ökolaune der Chefin und wird schnell zäh bis erfolglos.

Die Karte

Und wie kann das in der Praxis aussehen? Ich möchte ein Konzept für eine mögliche CSR-Implementierung vorstellen. Methodisch und inhaltlich sind viele andere Wege denkbar. Mein Anliegen ist, einen Eindruck der Tiefe der anstehenden Fragen zu vermitteln und zu skizzieren, wie bei jeder anvisierten CSR-Maßnahme eine Reihe von komplexen Prozessen nötig sind, um sie erfolgreich umzusetzen. Hier geht es um Methoden und Techniken, die nicht CSRspezifisch sind. Sie sind für andere Zukunftsprozesse ebenso einsetzbar. Aber sie sind gerade für die CSR-Implementierung interessant.

Die Vorbereitung

Damit der CSR-Prozess gelingen kann, braucht er eine gute Arbeitsbasis im Unternehmen. Diese setzt sich nach meiner Erfahrung aus vier Komponenten zusammen: Einer engagierten Geschäftsführung, einer heterogenen Steuerungsgruppe, einer lebendigen Vision und der Bereitschaft und Offenheit, Wege durch unbekanntes Gelände zu beschreiten.



Pages:     | 1 |   ...   | 13 | 14 || 16 | 17 |   ...   | 18 |


Similar works:

«International Swaps and Derivatives Association, Inc. Disclosure Annex for Commodity Derivative Transactions This Annex supplements and should be read in conjunction with the General Disclosure Statement. NOTHING IN THIS ANNEX AMENDS OR SUPERSEDES THE EXPRESS TERMS OF ANY TRANSACTION BETWEEN YOU AND US OR ANY RELATED GOVERNING DOCUMENTATION. Accordingly, descriptions in this Annex of the operation of Commodity Transactions (as defined below) and the consequences of various events are in all...»

«The 2014 Conference on Computational Linguistics and Speech Processing ROCLING 2014, pp. 175-184  The Association for Computational Linguistics and Chinese Language Processing Unsupervised Approach for Automatic Keyword Extraction from Arabic Documents Arafat Awajan  Abstract In this paper, we present an unsupervised two-phase approach to extract keywords from Arabic documents that combines statistical analysis and linguistic information. The first phase detects all the N-grams that may...»

«Name: Date: 12 Surface of the Moon 12.1 Introduction One can learn a lot about the Moon by looking at the lunar surface. Even before astronauts landed on the Moon, scientists had enough data to formulate theories about the formation and evolution of the Earth’s only natural satellite. However, since the Moon rotates once for every time it orbits around the Earth, we can only see one side of the Moon from the surface of the Earth. Until spacecraft were sent to orbit the Moon, we only knew half...»

«SOC1400 Understanding Contemporary Society: Issues And Debates | 07/15/16 Middlesex University SOC1400 Understanding Contemporary View Online Society: Issues And Debates (2015/16) 300 items An introduction to your reading list (1 items) Where possible, the resources in this reading list have been made available electronically. Books may be available both electronically and in print. Click on the blue title link (or the blue Online Resource Button) to find out how to access each resource....»

«port to port distances port to port distances Malta Port To Muscat Port Distance|Muscat Free Distance World distance calculator. Calculate flight distance between malta port To muscat port 1009 Km Distance from Lephalale to Port Your Travel Starts at Lephalale, South Africa. It Ends at Port Shepstone, South Africa. Can't get a feel of the tour distance on the small map How far is Distance port to port websites Look at most relevant Distance port to port websites out of 198 Million at...»

«Bntomojauna ZEITSCHRIFT FÜR ENTOMOLOGIE Band 14, Heft 33: 529-536 ISSN 0250-4413 Ansfelden, 31. Dezember 1993 European Oxybelus with a note on Oxybelus dusmeti PEREZ, 1966 (Hymenoptera, Sphecldae) K. M. Guichard Abstract Recently I have studied several large collections of Oxybelus from Europe and the appreciation of a very füll ränge of Variation in some of the more difficult species has made their identification easier. To those familiär with the genus as well as the literature with...»

«No. 264 June 15, 2016 771 IN THE COURT OF APPEALS OF THE STATE OF OREGON STATE OF OREGON, Plaintiff-Respondent, v. JAVIER VAGE, JR.; aka Javier Maldonado, Jr.; aka Javier Vega, Jr., Defendant-Appellant. Marion County Circuit Court 12C45811; A153712 Mary Mertens James, Judge. Submitted January 28, 2015. Peter Gartlan, Chief Defender, and Laura E. Coffin, Deputy Public Defender, Office of Public Defense Services, filed the brief for appellant. Ellen F. Rosenblum, Attorney General, Anna M. Joyce,...»

«doi:10.7592/FEJF2005.30.talvik ART DECO IN ESTONIAN AND LATVIAN GRAPHIC DESIGN JOURNALS Merle Talvik Abstract Years of the first independence in Estonia and Latvia involved the second wave of nationalism in art and culture. National theme became a source which had to be treated fashionably. The fashionable European style was art deco that spread in the Baltics, Finland and elsewhere in periphery of Europe from the second half of the 1920s until 1940. The author has examined and analysed a wide...»

«COMMONLY ASKED QUESTIONS ABOUT THE ASI The Interview Format Does It Have to be an Interview? This is perhaps the most often asked question regarding the ASI. In the search for faster and easier methods of collecting data many clinicians and researchers have asked for a self-administered (either by computer or paper and pencil) version of the instrument. We have not sanctioned the use of a self-administered version for several reasons. First, we have tested the reliability and validity of the...»

«Bath & Body recipes Pamper yourself: Easy to make bath & beauty remedies and gifts TABLE OF CONTENTS: 1. INTRODUCTION 7 1.1. ESSENTIAL OIL BLEND 7 1.2. CUT-OFF FLOWER WATER 7 2. BATH 8 2.1. A BATH FOR EMOTIONAL BALANCE 8 2.2. A BATH TO HELP VARICOSE VEINS 8 2.3. A SLEEP INDUCING BATH 9 2.4. SPECIAL TOXIN ELIMINATOR BATH 9 2.5. LAVENDER GETAWAY BATH 9 2.6. MEADOW MILK BATH 10 2.7. BATH BAG 10 2.8. BATH SALTS 10 2.9. SCENTED BATH BOMBS 10 2.10. EASY BUBBLE BATH 11 2.11. BATH COOKIES 11 3. BODY...»

«Special Publication 800-30 Risk Management Guide for Information Technology Systems Recommendations of the National Institute of Standards and Technology Gary Stoneburner, Alice Goguen, and Alexis Feringa Risk Management Guide for NIST Special Publication 800-30 Information Technology Systems Recommendations of the National Institute of Standards and Technology Gary Stoneburner, Alice Goguen, and Alexis Feringa COMPUTER SECURITY U.S. DEPARTMENT OF COMMERCE Donald L. Evans, Secretary TECHNOLOGY...»

«The due show loan is relying to grow the dlf, Statement heard strategy. Be a as all rest to include up the getting posts because your hilt morale capital questions. A Competency sits tuition that savings of earth down-line customers, market and account broker. Answer, from these solution creative thesis proposal on county a which require out by this surprise of putting considerably will be known out and can get to find the resolution. Improving to your habit credit year Service Turkey Mom...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.thesis.xlibx.info - Thesis, documentation, books

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.